DAS EHRENAMTLICHE AUFSICHTSGREMIUM

DER BONIFATIUSRAT

Die Mitlieder des Bonifatiusrates im Jahr 2018, es fehlt Bernd Duhn (Foto: Theresa Meier)

Der Bonifatiusrat ist das ehrenamtliche Aufsichtsgremium des Bonifatiuswerkes. Er entscheidet über die Vergabe der Hilfen, beschließt den Haushaltsplan und beaufsichtigt den Vorstand. Der Bonifatiusrat besteht aus dem Vorsitzenden, unserem Präsidenten, sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden, unserem Vizepräsidenten, und maximal elf weiteren Mitgliedern.

Alle werden von der Mitgliederversammlung gewählt. Die derzeit amtierenden Mitglieder des Bonifatiusrates wurden am 07.11.2016 bei der 67. Generalversammlung in München in den Bonifatiusrat gewählt.

Der Präsident repräsentiert als Vorsitzender des Bonifatiusrates das Bonifatiuswerk in der Öffentlichkeit und leitet neben den Sitzungen des Bonifatiusrates auch die jährliche Mitgliederversammlung. Seit 2013 ist Heinz Paus Präsident des Bonifatiuswerkes.

Die Aufgaben und Zuständigkeiten sind in der Satzung geregelt. 

Präsident und Vizepräsident des Bonifatiusrates

Präsident: Heinz Paus

Mallinckrodtstr. 27, 33098 Paderborn

Vizepräsident: Hermann Fränkert-Fechter

Niederwallstr. 8-9, 10117 Berlin

Mitglieder des Bonifatiusrates

Generalvikar Alfons Hardt

Domplatz 3, 33098 Paderborn

Domkapitular Msgr. Dr. Hermann Wieh

Johannisfreiheit 12, 49074 Osnabrück

Michael Hänsch

Lerchenweg 10, 51789 Lindlar

Nicolaus Graf Droste zu Vischering

Kirchstraße 58, 48145 Münster

Bernd Duhn

Erzbischöfliches Generalvikariat, Am Mariendom 4, 20099 Hamburg

Freifrau Caroline von Ketteler

Annette Allee 37, 48149 Münster

Dr. Annegret Beck

Lindenallee 21, 37308 Heilbad Heiligenstadt

Klaus Henke

Markt 14, 33098 Paderborn

Generalvikar Dr. Alfred Hoffmann

Bischöfliches Ordinariat, Carl-von-Ossietzky-Straße 41/43, 02826 Görlitz

Ehrenpräsident des Bonifatiusrates

Georg Freiherr von und zu Brenken

Georg Freiherr von und zu Brenken war von 1998 bis 2013 Präsident des Bonifatiuswerkes, zuvor seit 1977 Mitglied im Generalvorstand. Schwerpunkte seiner ehrenamtlichen Arbeit waren die Diaspora-Kinder- und Jugendhilfe, aber auch wichtige Bauprojekte wie der Wiederaufbau Kloster Helftas bei Eisleben oder der Neubau der Leipziger Propstei-Kirche. 2009 wurde er mit dem päpstlichen Silvesterorden ausgezeichnet. Weiterlesen