BISTUM REYKJAVIK

Anstrich der Kirche in Akureyri auf Island abgeschlossen

Die frisch gestrichene Kirche in Akureyri. Foto: Bistum Reykjavik
Die frisch gestrichene Kirche in Akureyri. Foto: Bistum Reykjavik

05.07.2018

Das Bistum Reykjavik, das die ganze 103.000 Quadratkilometer große Insel umfasst, verfügt gerade einmal über fünf Pfarreien. Eine davon ist St. Peter im Norden mit Sitz in Akureyri. Die Hafenstadt ist mit mehr als 18.000 Einwohnern nach Reykjavik die viertgrößte Stadt Islands. 

Die Kirche ist ein Holzbau auf Betonkeller, erbaut 1930 als Wohnhaus. In den Jahren von 1998 - 2000 wurde das Haus zur Kirche umgebaut. Im Keller befinden sich sanitäre Anlagen und ein Gemeindesaal. Die Kirche ist seit dem Umbau nicht mehr gestrichen worden. Das Bonifatiuswerk konnte den Innen- und Außenanstrich  mit einer Fördersumme in Höhe von 54.000 Euro unterstützen.

(nd)