PRESSEMITTEILUNG VOM 17.08.2017:

Eine ganz besondere Auslandserfahrung

Vier Abiturientinnen aus dem Erzbistum Paderborn lernen in Island, Schweden und Lettland das Leben von katholischen Christen in der Minderheit kennen

Anders als viele Gleichaltrige suchen sie nicht das große Abenteuer auf einer Work-and-Travel-Tour oder per Couchsurfing. Mit zwölf weiteren Freiwilligen aus ganz Deutschland brechen Greta Hartmann (18) und Johanna Meyer (18) aus Paderborn, Elisabeth Schwake (19) aus Meschede und Pia Wittek (19) aus Marienmünster als Praktikantinnen des Bonifatiuswerkes zu einem anderen Abenteuer auf. Sie werden einige Monate in Nordeuropa und im Baltikum verbringen, um katholische Kirche in extremer Minderheit kennenzulernen.

Seit Anfang August ist Johanna Meyer in Island. In Reykjavik hilft sie den Mutter-Teresa-Schwestern beim Frühstück für Bedürftige und übernimmt im Pfarrhaus administrative Aufgaben. Zum einen ist sie neugierig auf die fremde Natur und Kultur der größten Vulkaninsel, zum anderen freut sie sich, eine ganz andere Situation der Kirche zu erleben.

Greta Hartmann wird in der lettischen Hauptstadt Riga bei den Dominikanerinnen von Bethanien wohnen. „Als gebürtige Paderbornerin war meine Umgebung immer katholisch. In Lettland werde ich Teil einer Minderheit sein. Hier etwas mit zu bewegen ist für mich eine herrliche Herausforderung“, sagte Hartmann. Sie wird unter anderem in der Kleiderkammer, im Kindergarten und in der Betreuung von inhaftierten Frauen und deren Kindern helfen.

Pia Wittek und Elisabeth Schwake gehen nach Schweden. Dort wird Wittek im Newman-Institut der Jesuiten in Uppsala arbeiten, Schwake in der katholischen Pfarrgemeinde St. Eugenia in Stockholm. Als frischgebackene Abiturientin ist Schwake überzeugt: „Man dreht sich ja 13 Jahre um sich selbst, es wird Zeit, etwas anderes zu machen und zu helfen“. Damit spricht sie ihren Mitpraktikantinnen aus der Seele.

Ein Einsatz als Freiwillige in Nordeuropa oder im Baltikum lohnt sich in vieler Hinsicht, das weiß auch Anna Lena Drees aus Büren, die ein Praktikum in Lettland absolviert hat: „Ich kam durch meine Arbeit mit vielen Menschen in Kontakt, die mich auf ganz unterschiedliche Weise bereicherten. Ich fühlte mich gebraucht, was mich zusätzlich motivierte.“

„Das Praktikantenprogramm des Bonifatiuswerkes ermöglicht jungen, engagierten Christen eine Auslandserfahrung in Nordeuropa oder im Baltikum. Sie erleben dort eine junge, aufbrechende Diasporakirche und wunderschöne und interessante Landschaften. Gleichzeitig unterstützen und stärken sie die katholische Kirche in ihrer extremen Minderheitensituation. Ich freue mich sehr über das Engagement und die hohe Motivation unserer Bonifatiuspraktikanten“, sagte der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen.


Weitere Informationen zum „Bonifatius-Praktikanten-Programm“

Das „Bonifatius Praktikanten-Programm“ ist ein Kooperationsprogramm zwischen dem Bonifatiuswerk in Paderborn, dem Newman Institut in Uppsala in Schweden, einer Hochschule für Theologie, Philosophie und Kulturwissenschaften, und den zusammenwirkenden Bistümern und Institutionen. Das Programm richtet sich an engagierte junge Menschen, die Interesse haben, Land und Leute sowie die Situation der Katholiken in der Diaspora in Nordeuropa, Estland und Lettland kennen zu lernen.

Pfarrgemeinden und kirchliche Einrichtungen erhalten durch den Einsatz der Praktikanten Unterstützung in ihrer Arbeit. So bietet sich die Möglichkeit, jungen Menschen direkt und unmittelbar kirchliches Leben in der Diaspora zu vermitteln. Des Weiteren ist dieses Projekt keine „Einbahnstraße“, denn die gemachten Erfahrungen werden in die Arbeit des Bonifatiuswerkes eingebracht. Weitere Informationen finden Sie online unter www.praktikum-im-norden.de.

Pressemitteilung:  DOWNLOAD PDF

BILDMATERIAL ZUR PRESSEMITTEILUNG

BeschreibungDateigrößeDownload
Von Links: Greta Hartmann, Elisabeth Schwake, Johanna Meyer und Pia Wittek verbringen als Praktikantinnen des Bonifatiuswerkes einige Monate in Nordeuropa und im Baltikum. Foto: Sr. Theresita Müller1,00 MBDownload
Zum Praktikantenseminar ins Bonifatiuswerk kamen 16 Jugendliche, um sich auf ihren Einsatz als Praktikanten in den kommenden Monaten vorzubereiten. Unterstützt wurden sie in ihrer Vorbereitung von ehemaligen Praktikanten, die über ihre Erfahrungen berichteten. Foto: Sr. Theresita Müller1,43 MBDownload

ANSPRECHPARTNER PRESSEARBEIT


Belegexemplare und Rückmeldungen sowie Anfragen nach weiteren Informationen oder Bildern richten Sie bitte ebenso wie Wünsche zur Aufnahme in unseren Presseverteiler an:

Patrick Kleibold

Pressesprecher
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V.
Kamp 22, 33098 Paderborn
05251 29 96-43
patrick.kleibold@bonifatiuswerk.de