PRESSEMITTEILUNG VOM 01.04.2019:

Aufbrüche einer Diaspora-Kirche

Neues Länderheft stellt katholische Kirche in Norwegen vor

Norwegen ist bekannt für seine Fjorde, seine tiefblauen Seen, seine weißen Gipfel, seine Internationalität und für seine Industire mit reichen Erdöl- und Erdgas-Vorkommen. Doch vielen ist nicht bewusst, dass Norwegen auch das Land ist, in dem die katholische Kirche monatlich um ein Prozent wächst. Während die Katholikenzahlen in vielen Ländern Europas zurückgehen, zeigt sich in dem skandinavischen Land eine umgekehrte Entwicklung. Mit der neuen und bildreichen Broschüre „Norwegen – Aufbrüche einer Diasporakirche“ stellt das Bonifatiuswerk das katholische Leben in Norwegen vor. Das Heft aus der Länderreihe "Katholisch im Norden" ist völlig überarbeitet und für 6,90 Euro erhältlich. Ebenfalls erhältlich sind Hefte zu den Ländern Schweden, Dänemark, Finnland, Island sowie Estland und Lettland. Bestellungen unter 05251 2996-94 oder unter: shop.bonifatiuswerk.de/Länderinfos.

"Die Broschüre mit ihren eindrucksvollen Fotos und informativen Geschichten gibt aktuelle Einblicke in Leben und Vielfalt der katholischen Kirche in Norwegen. Die Situation unserer Katholiken wird darin sehr ausfürlich und mit einer Menge an Hintergrundinformationen dargestellt. Ich wünsche mir, dass diese Broschüre bei vielen Menschen das Interesse an unserem Land und an unserer Kirche weckt", sagte der Bischof von Oslo, Bernt Eidsvig, während der Frühjahrsvollversammlung der Nordischen Bischofskonferenz im norwegischen Trondheim. Auch die Bischöfe der anderen nordeuropäischen Länder waren sehr angetan von der bildgewaltigen und informativen Broschüre.

In Norwegen hat sich die lutherische Kirche erst jetzt, nach 475 Jahren von ihrem Status als Staatskirche gelöst. Dementsprechend klein ist die katholische Gemeinde in dem skandinavischen Land. Insgesamt leben rund 166.000 registrierte Katholiken unter den gut 5,3 Millionen Einwohnern. Sie machen 2,9 Prozent der Bevölkerung aus. Auf 76 Seiten informiert die Broschüre anhand von Reportagen, Interviews und Hintergrundberichten über eine junge katholische Kirche, die von Menschen aus über 120 Nationen geprägt wird. Die Situation der Gläubigen gestaltet sich jedoch recht verschieden. Während die wenigen Katholiken im Norden in Pfarreien mit den Ausmaßen mitteleuropäischer Kleinstaaten ihr Glaubensleben gestalten müssen, drängen in Oslo Sonntag für Sonntag viele Gläubige in die wenigen und oft zu kleinen Gotteshäuser.

Pressemitteilung:  DOWNLOAD PDF

BILDMATERIAL ZUR PRESSEMITTEILUNG

BeschreibungDateigrößeDownload
Während der Tagung der Nordischen Bischofskonferenz im norwegischen Tautra präsentierten der Bischof von Oslo Bernt Eidsvig (von links), Monsignore Geog Austen, Schwester Gilchrist Lavigne aus dem Marienkloster Tautra, der Bischof von Tromsø Berislav Grgic und die Priorin des Marienklosters auf Tautra die neue Länderbroschüre Norwegen in der Klosterkirche auf Tautra. Foto: Sr. Anna Mijiam Kaschner1,19 MBDownload
Während der Tagung der Nordischen Bischofskonferenz im norwegischen Tautra präsentierten der Bischof von Oslo Bernt Eidsvig (von links), Monsignore Geog Austen, Schwester Gilchrist Lavigne aus dem Marienkloster Tautra, der Bischof von Tromsø Berislav Grgic und die Priorin des Marienklosters auf Tautra die neue Länderbroschüre Norwegen in der Klosterkirche auf Tautra. Foto: Sr. Anna Mijiam Kaschner1,43 MBDownload

ANSPRECHPARTNER PRESSEARBEIT


Belegexemplare und Rückmeldungen sowie Anfragen nach weiteren Informationen oder Bildern richten Sie bitte ebenso wie Wünsche zur Aufnahme in unseren Presseverteiler an:

Patrick Kleibold

Pressesprecher
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V.
Kamp 22, 33098 Paderborn
05251 29 96-43
patrick.kleibold@bonifatiuswerk.de