PRESSEMITTEILUNG VOM 01.07.2019:

„Mensch sein“ – Udos 10 Gebote für Schulen und Gemeinden

Erstes Exemplar der Arbeitshilfe an den Panikrocker Udo Lindenberg übergeben

Sein Stil: pointiert, humorvoll und unverwechselbar. Die Zehn Gebote, interpretiert vom Künstler und Erfinder des „ Deutschrocks“, Udo Lindenberg, rütteln auf und bleiben im Gedächtnis. Jetzt ist zu seinem außerordentlichen Bilderzyklus eine Arbeitshilfe für weiterführende Schulen und Gemeinden erschienen. Das erste Exemplar erhielt Udo Lindenberg am vergangenen Freitag während seiner Konzerttour bei einem Auftritt in Köln.

Die Publikationspartner Christiane Voßhans-Schöningh, Verlagsleiterin des Schulbuchverlags Schöningh der Westermann Gruppe, und der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen, überreichten Lindenberg den Band, der vielfältige Perspektiven anbietet, sich mit seinem Dekalog auseinanderzusetzen. Zu jedem Gebot gibt es ein entsprechendes Modul mit einleitenden Kommentaren aus jüdischer, christlicher und islamischer Sicht sowie didaktisch-methodische Ideen und Arbeitsanregungen für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Materialien zeigen die universelle Gültigkeit der Zehn Gebote für ein friedliches Zusammenleben und bieten die Möglichkeit zum interreligiösen Dialog.

„Die Zehn Gebote sind Wegzeichen und Orientierungsmarken für unser Leben. Der Panikrocker Udo Lindenberg versteht es, die Aktualität der Gebote auch auf unsere ganz individuelle Lebensgestaltung zu fokussieren: leicht zugänglich und ohne den erhobenen Zeigefinger. Sie appellieren auf eindringliche Weise an die oftmals bedrohte Menschlichkeit und Nächstenliebe. Diese Botschaft von ‚Udos 10 Geboten‘ nimmt gerade für Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem persönlichen Lebensweg eine enorme Relevanz ein, sodass diese Arbeitsmaterialien zu einem idealen Lern- und Lebensbegleiter werden können“, betont Monsignore Austen das Potential der neuen Publikation.

Den Anstoß zur Arbeitshilfe lieferte das enorm große Echo, das die biblischen Weisungen à la Lindenberg während der vom Bonifatiuswerk organisierten Ausstellung „Udos 10 Gebote“ hervorgerufen hatten. Während des Liborifestes 2017 in Paderborn und des Katholikentages 2018 in Münster zog es mehr als 105.000 Menschen in die Ausstellung.

Der Panikrocker selbst versteht seine Bilder als Hommage an die Menschenwürde und Freiheit: „Wenn wir uns heute die Welt anschauen, sehen wir Terror, Krieg, Hunger und Naturkatastrophen. Wegschauen gilt da nicht, wir müssen hinschauen und Farbe bekennen, und wenn die jungen Menschen das durch die neuen Materialien machen, ist das doch eine tolle Sache.“

Die Arbeitshilfe wurde von dem renommierten Religionsdidaktiker der Universität Paderborn, Prof. Dr. Jan Woppowa, herausgegeben und in der Westermann Gruppe verlegt. „Es hat uns eine große Freude bereitet, mit Udo Lindenberg, dem Autorenteam um Prof. Dr. Woppowa und dem Bonifatiuswerk solch ansprechende und hochwertige Unterrichtsmaterialien für die Bereiche Politik, Ethik, Religion und Philosophie herauszugeben“, resümiert die Verlagsleiterin Christiane Voßhans-Schöningh die Zusammenarbeit.

Die Arbeitshilfe im Umfang von 132 Seiten ist ab sofort im Shop des Bonifatiuswerkes unter shop.bonifatiuswerk.de für 22,00 € erhältlich.
 

Pressemitteilung:  DOWNLOAD PDF

BILDMATERIAL ZUR PRESSEMITTEILUNG

BeschreibungDateigrößeDownload
Zwei Paderborner zu Gast bei Udo Lindenberg. Der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen (l.) und die Verlagsleiterin des Schulbuchverlags Schöningh der Westermann Gruppe, Christiane Voßhans-Schöningh (r.) präsentieren Udo Lindenberg (Mitte) die neue Arbeitshilfe zu Udos 10 Geboten. Foto: privat3,02 MBDownload
„Mensch sein“ – die Arbeitshilfe zu Udos 10 Geboten jetzt im Shop des Bonifatiuswerkes erhältlich. Foto: Theresa Meier1,01 MBDownload

ANSPRECHPARTNER PRESSEARBEIT


Belegexemplare und Rückmeldungen sowie Anfragen nach weiteren Informationen oder Bildern richten Sie bitte ebenso wie Wünsche zur Aufnahme in unseren Presseverteiler an:

Patrick Kleibold

Pressesprecher
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V.
Kamp 22, 33098 Paderborn
05251 29 96-43
patrick.kleibold@bonifatiuswerk.de