IM EINSATZ BEIM FREIWILLIGEN BONIFATIUS DIENST

Victoria

 

BFD’lerin bei den "Tagen ethischer Orientierung" (TEO) im Erzbistum Berlin

 

 

VICTORIA ÜBER DEN EINSATZORT:

Die "Tage ethischer Orientierung" (TEO) sind ein schulkooperatives Bildungsangebot von Jugendverbänden im Erzbistum Berlin. Die Verbände veranstalten für Schulen der fünften bis achten Klassen erlebnispädagogische Projektwochen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten.

BEWERBUNG

Auf meine Einsatzstelle bin ich durch mein Ehrenamt und meinen Bekanntenkreis gekommen. Kinder- und Jugendarbeit haben mich die meiste Zeit meines Lebens beschäftigt, deswegen ist das FSJ eine wunderbare Möglichkeit, für die Zukunft mehr Erfahrungen in diese Richtung sammeln zu können.

ERWARTUNGEN

Durch mein FSJ möchte ich mehr Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit sammeln, die mir bei der zukünftigen Berufswahl helfen sollen. Ich freue mich auf zahlreiche neue und inspirierende Bekanntschaften und auf ein Jahr voller Erlebnisse.

AUFGABEN

Neben der zahlreichen Fahrten, die für die Vorbereitung von Klassenfahrten dienen und schließlich die eigentliche Durchführung zusammen mit ehrenamtlichen Gruppenleitern und den Lehrkräften, beschäftige ich mich viel mit der Vor- und Nachbereitung der schulkooperativen Veranstaltungen. Eine Aufgabe ist die aktive Auseinandersetzung mit unserem pädagogischen Konzept und Methoden zu überarbeiten.

INTERESSEN

In meiner Freizeit liebe ich es zu tanzen und handwerklich tätig zu sein: sei es malen, zeichnen, tischlern oder basteln. Nebenbei bin ich seit Jahren ehrenamtlich in einem Jugendverband tätig. Ich habe eigentlich dauernd Fernweh, weswegen ich sehr gern reise. Themen wie Geschlechtergerechtigkeit oder Gender bewegen mich jederzeit, auch im Alltag.