Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten

Projekte und Impulse zur Fastenzeit

Das Bild "Jesus lebt" gehört zur neuen Ausstellung "Der Kreuzweg Jesu Christi", die in der Fastenzeit im Liborianum zu sehen ist. Bild: Sylvia Vandermeer
Das Bild "Jesus lebt" gehört zur neuen Ausstellung "Der Kreuzweg Jesu Christi", die in der Fastenzeit im Liborianum zu sehen ist. Bild: Sylvia Vandermeer

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Sie ist eine Zeit der Besinnung, in der wir bewusster leben und in uns gehen, indem wir zum Beispiel vermehrt beten, auf etwas verzichten und an unsere Mitmenschen denken und ihnen helfen. Damit bereiten wir uns auf das Osterfest vor.

Dazu gehören auch Werke der Nächstenliebe, z.B. in Form einer finanziellen Spende. Das Bonifatiuswerk bedankt sich anlässlich der Fastenzeit zum einen für Spenden, die es ermöglichen, vor allem Hilfsprojekte für Menschen in Not zu fördern und weist auf drei Projekte hin, die sich besonders auf die Besinnung während der Fastenzeit beziehen. Außerdem werden fünf Projekte, die im letzten Jahr am Wettbewerb um den Bonifatiuspreis teilnahmen als Anregungen zur Fastenzeit vorgestellt.

Ausstellung "Der Kreuzweg Jesu Christi"

Die Bilderausstellung "Der Kreuzweg Jesu Christi" von Sylvia Vandermeer ist ab dem 10. März im Kreuzgang des Liborianums in Paderborn zusehen. Vandermeer, die zu den bekanntesten zeitgenössischen Malerinnen christlicher Kunst zählt, sieht in ihrem Kreuzweg eine Darstellungsform, in der alles vereint ist, was das Leben der Menschen ausmacht. Präsentiert wird die Ausstellung vom Bonifatiuswerk und dem Liborianum, die damit gemeinsam einen besonderen Akzent in der Fastenzeit setzten.

Tauchgänge

Das Bonifatiuswerk unterstützt in diesem Jahr zwei Projekte, die die Fastenzeit begleiten. In Berlin lädt die Katholische Akademie zu den sogenannten Tauchgängen ein, die jeden Dienstag während der Fastenzeit stattfinden. Theologen und Philosophen kommen nach Berlin und sprechen über einzelne Aspekte im Glauben, die sie besonders groß oder schön finden, die sie in ihren Studien besonders berührt. Im Anschluss wird zur Diskussion eingeladen.

AUF LEBEN UND TOD

Das Projekt ist Begegnung und Auseinandersetzung mit Leben und Tod in Ludwigshafen und inszeniert das Thema ökumenisch als Kirche in der Stadt. Mit der innovativen Mitmachaktion „Bevor ich sterbe, möchte ich …“ der amerikanischen Künstlerin Candy Chang und dem profilierten Projekt „Letzte Inszenierung“ des bekannten Kaiserslauterer Fotografen Thomas Brenner möchte die Stadt Ludwigshafen eine Auseinandersetzung zu existentiellen Fragen um Leben und Tod ermöglichen. “Auf Leben und Tod” ist auch der Titel der Frühschichten in dieser Fastenzeit.


Der Bonifatiuspreis soll Christen stärken, die unserer Kirche einen neuen missionarischen Impuls durch ihr Handeln geben. Zum Wettbewerb wurden auch Projekte eingereicht, die Anregungen zur Fastenzeit bieten und als Ideenimpulse für die Gemeindearbeit dienen können.

Woran glaubt, wer glaubt – Gesprächsabende während der Fastenzeit

Wer oder was hat mich zum Glauben gebracht? Welche Glaubens- (und Lebens‑)‌​krisen hatte ich? Wie habe ich sie überwunden? Wie wirkt mein Glaube in mein Berufs- und Familienleben? Wie stärke ich meinen Glauben? Diese Fragen sind Thema der Gesprächsreihe während der Fastenzeit in der Pfarreis S.t Paulus in Dresden-Plauen. Pro Jahr geben 3 Gemeindemitglieder an 3 Abenden einen persönlichen Einblick in ihren persönlichen Glaubens- und Lebensweg, der zu regen Diskussionen und sehr tiefgründigen Fragen anregt.

Sei mal STILL

Nicht nur in der Fastenzeit, aber in dieser Zeit besonders, ist es wichtig, einmal innezuhalten und nachzudenken. In der Kirche der katholischen Gemeinde „Hl. Familie“ Dresden-Zschachwitz bietet das Projekt in der Form der Anbetung Ruhe und Stille. „In unserer Gemeinde war die Anbetung als zusätzliches Angebot zum Gottesdienst ganz ausgestorben. Gerade sie bietet aber die Möglichkeit, seinen eigenen Weg im Glauben zu gehen. Ganz gezielt geht es daher bei „Sei mal STILL!“ darum, niemandem etwas vorzugeben“, so Karl-Georg Schumacher (19), der das Projekt ins Leben gerufen hat.

Sponsorenlauf in der Jugendstrafanstalt Arnstadt

Unter dem Motto „An die Ränder gehen! Einsatz für Menschen am Rand mit Menschen am Rand“ findet in der kath. Filialgemeinde St. Marien Ichtershausen an jedem Mittwoch der Karwoche im Rahmen der Schüler-Vorbeitungswoche auf Ostern ein Sponsorenlauf statt. Um sich im Sinne der Fastenzeit für andere einzusetzen, laufen Kinder und Jugendliche zusammen mit einer Gruppe Strafgefangener für einen guten Zweck. Die Katholische Gemeinde möchte damit zugleich bei allen Beteiligten Vorurteile abbauen und den Blick für die Menschlichkeit schärfen.

Passionsfestspiele und Kreuzwegaufführung

Zwei eingereichte Projekte zum Bonifatiuspreis nehmen sich jährlich zur Aufgabe, den Menschen die Leidensgeschichte Jesu näher zu bringen. Die Passionsfestspiele Verne stellen jedes Jahr einen anderen Protagonisten heraus und zeichnen so eine jeweils andere, neue Erlebnissicht auf die Leidensgeschichte. Das Ensemble spielt, musikalisch durch Sologesang und Chorwerke ergänzt, fünf Aufführungen bis zum Karfreitag. In der Kirchengemeinde Staufen - St. Trudpert spielen die Darsteller ohne zu sprechen. Jede der 14 Stationen wird kurz vorgelesen und dann folgt ein Lied von Ulrike Zengerle, das  inhaltlich auf die Situation eingeht. Dabei wird die komplette Kirche als Bühne benutzt. „Die Darstellung sei sehr bewegend und die Musik gehe ins Herz, sind oft die Rückmeldungen der Besucherinnen und Besucher. Aber das ist nicht alles. Uns geht es nicht nur um eine gute Show, sondern darum, den Menschen die Leidensgeschichte Jesu näher zu bringen und den Glauben daran zu bekennen“, so Tobias Burget.

"Katholische Diaspora in Deutschland" - Karte zum Gratis-Download

Karte als PDF-Datei ansehen


Karte als PDF-Datei
ansehen / herunterladen
Download: PDF

Termine & Veranstaltungen 2017

Hier finden Sie aktuelle Hinweise zu Terminen und Veranstaltungen, geplanten Seminaren, TV-Tipps usw. Sollten Sie einen wichtigen Eintrag vermissen, wenden Sie sich gerne an unsere Internetredaktion.

März

10.-23.4. Der Kreuzweg Jesu Christi in Bildern von Sylvia Vandermeer, Liborianum Paderborn
Weitere Informationen

Mai

12.05. Tiere der Bibel im Zoologischen Stadtgarten, Karlsruhe
Weitere Informationen

 

Juni

07.06. Bonifatiustag
Weitere Informationen folgen

11.06. Kinderwallfahrt, Paderborn
Weitere Informationen folgen

14.06. Aktion Tiere der Bibel in Osnabrück
Weitere Informationen folgen

Juli

24.07. Traditionelle Libori-Andacht und Tag der offenen Tür
Weitere Informationen folgen

August

01.-08. Pilgerreise - Island - Schatztruhe voller Wunder
Weitere Informationen

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht das Thema, über den Glauben ins Gespräch zu kommen.

Die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" beschäftigt sich mit dem Thema Fasten. Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe „Lebendiges Zeugnis“ (01/2017) widmet sich dem Thema "Migration und Flucht".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap