IHRE HILFE FÜR JUGENDLICHE IN SCHWIERIGEN LEBENSLAGEN

Das Jugendhaus Club am Trauerberg (CaT)

Auch bei der Garten- und Pflanzarbeit können sich die Jugendlichen ausprobieren. (Foto: Markus Nowak)
Auch bei der Garten- und Pflanzarbeit können sich die Jugendlichen ausprobieren. (Foto: Markus Nowak)

Das Jugendhaus  „Club am Trauerberg“ (CaT) in Brandenburg an der Havel ist eine Anlaufstelle für Jugendliche in allen – vor allem aber schwierigen Lebenslagen. Ob Holzwerkstatt, in der Vogelhäuser gebaut werden, ein Computerraum, indem IT-Projekte stattfinden, oder Band-Proberaum zum Musizieren. Im Schnitt kommen 40 Jugendliche im Alter zwischen acht und 27 Jahren täglich, außer sonntags, um sich in verschiedenen Bereichen auszuprobieren oder einfach ihre Freizeit zu gestalten. Hinzu kommen diverse Sportmöglichkeiten und ein Jugendcafé, um im Gespräch die entstandenen Freundschaften zu vertiefen. Sie alle stammen aus schwierigenfamiliären Verhältnissen, leben auf der Straße oder sind bereits früh in ihrem Leben mit dem Gesetz in Konflikt geraten.
 

Aufmerksamkeit und Zuwendung

Für viele Kinder und Jugendliche ist CaT der einzige Anlaufpunkt. Hier nimmt man ihre Sorgen und Nöte ernst, man hört ihnen zu, schenkt ihnen Aufmerksamkeit und Zuwendung. Für viele von ihnen ist das Jugendhaus die wahrscheinlich letzte Chance, das eigene Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Viele der Kinder und Jugendlichen leben auf der Straße, haben keine Eltern mehr oder die Eltern sind schwere Alkoholiker, andere wiederum sind mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Täglich finden eine Vielzahl an Projekten und Gruppen statt. Das Jugendhaus bietet ganz unterschiedliche Beschäftigungen, sei es Gartenarbeit, Sport, gemeinsames  Kochen  oder auch Backen.

Wir bieten kreative Freizeitgestaltung für Jugendliche, um sie da abzuholen, wo sie sind.

Ilja Weißleder, Sozialarbeiter im CaT

Straffällige Jugendliche können hier auch Strafstunden ableisten

Das Jugendhaus liegt mitten im sozialen Brennpunkt von Brandenburg. Die Arbeitslosenquote ist so hoch wie sonst nirgendwo in Deutschland. Arbeitslosigkeit trifft nicht nur eine Generation, in Brandenburg wird sie oft auch an die nächste Generation weitergeben. Wenn junge Menschen Gesetze übertreten haben und im CaT Strafstundenableisten müssen, dann kommen sie nicht freiwillig und müssen erst Vertrauen zu den zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufbauen. Im Jugendhaus erfahren die Jugendlichen oftmals zu ersten Mal in ihrem Leben eine Normalität, Struktur und ein Miteinander, das sie aus ihrem sozialen Umfeld nicht kennen. Der Jugendclub ist ein Ort , um sich auszuprobieren, Ideen einzubringen und zu versuchen sie umzusetzen – miteinander.

Möchten Sie dieses oder ähnliche Projekte der Kinderhilfe unterstützen, dann spenden Sie jetzt hier!

Unterstützen Sie die Kinderhilfe!

Impressionen aus dem Jugendhaus Cat

IHRE ANSPRECHPARTNERIN ZUM PROJEKT

Sie haben Fragen zu diesem Projekt, einer Spende oder wünschen weitere Informationen?
Nicole Dürdoth ist Ihnen gerne behilflich.

Nicole Dürdoth

Referentin Fundraising
05251 29 96-45
nicole.duerdoth@bonifatiuswerk.de