OSTERAKTION "DAS LEBEN SIEGT"

Neue Anregungen für die Erstkommunionvorbereitung

Auf dieser Seite finden Sie vielfältige Ideen und Anregungen für Familien, Gemeinden und Katecheten, wie die Vorbereitung der Erstkommunion in der Fasten-, Kar- und Osterzeit auch unter Corona-Bedingunen gelingen kann. Dazu zählen unter anderem:

  • Anregungen zur Feier der Fastenzeit
  • Tipps für die Kar- und Ostertage
  • Ideen für sozial-diakonische Initiativen
  • Kostenlose Materialien zum Bestellen und zum Download

HEFTE ZUM GRATIS-DOWNLOAD

Mit Clara, Max und Ben durch die Fasten-, Kar- und Osterzeit!

bonikids zur Fastenzeit
bonikids zur Fastenzeit
bonikids zu Palmsonntag
bonikids zu Palmsonntag
bonikids zu Gründonnerstag
bonikids zu Gründonnerstag
bonikids zu Karfreitag
bonikids zu Karfreitag
bonikids zu Ostern
bonikids zu Ostern

TIPPS ZUR ERSTKOMMUNIONVORBEREITUNG

Während Corona die Fasten-, Kar- und Osterzeit gestalten

Wie die wichtigste Zeit des Kirchenjahres gestalten, damit die Erstkommunionkinder in ihrer Vorbereitung trotz Corona ihren Glauben entdecken können? Das Bonifatiuswerk bietet vielfältige, coronakonforme Gestaltungsideen an.

Aschermittwoch/Fastenzeit

"Fastenchallenge" – eine Herausforderung für 40 Tage
Gestalten Sie mit Ihren Erstkommunionkindern oder Firmbewerbern eine Fasten-Challenge! Jede und jeder ist eingeladen, sich für die 40 Tage der Fastenzeit eine besondere Herausforderung zu suchen. Dies kann einerseits der Verzicht (z. B. auf Süßigkeiten, das Smartphone etc.) sein, andererseits aber auch die bewusste Entscheidung für etwas (z. B.  die Intensivierung des persönlichen Gebets, der Einsatz für andere Menschen etc.) sein. Geeignete Impulse und ein regelmäßiger gemeinsamer Austausch (via Internet) über Fortschritte und Rückschläge der Challenge lassen die Fastenzeit zu einer intensiven Erfahrung werden. Auch der Einsatz der sozialen Medien eignet sich ideal zur Begleitung der Fasten-Challenge.

Aschenkreuz to go
In diesem Jahr wird die Auflegung der Asche pandemiebedingt stumm und durch Aufstreuen erfolgen. Trotzdem bietet sich auch die Variante des „Aschenkreuzes to go“  an. Dazu werden kleine Tütchen mit geweihter Asche und einer kleinen Karte mit einem Impuls zur Fastenzeit oder einem geeignetem Bibelvers (z. B. Markus 1,15) ausgegeben. Alternativ können Karte und Tütchen auch nach Hause bestellt werden und kontaktlos in den Briefkasten geworfen werden. Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber können in das Packen und Verteilen der Tüten und Karten einbezogen werden. 

bonikids-Ausgabe Fastenzeit
Unter dem Leitwort „Mach kein finsteres Gesicht!“ dreht sich in dieser Ausgabe der Kinderzeitschrift „bonikids“ alles um das Thema Fastenzeit. Die Ausgabe steht kostenlos zum Download und zum Ausdrucken bereit:
Zum Download

Fastenstrauch aufstellen (und schmücken)
Zu Beginn der Fastenzeit werden Zweige (z. B. Forsythien oder Kirsche) abgeschnitten und an einem gut sichtbaren Ort in der Kirche ins Wasser gestellt. Bis Ostern werden die Zweige beginnen zu blühen. Das Blühen der Zweige erinnert daran, dass in der 40-tägigen Fastenzeit etwas im Leben wachsen soll: zum Beispiel der Glaube an Gott oder auch die Gemeinschaft der Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber. Diese sind dazu eingeladen, den Strauch mit einem Foto, einer Fürbitte, einem Gedicht oder einem ausgestalteten Fastenvorsatz zu schmücken.

"Ich vertraue Jesus, weil…"-Karten auslegen bzw. an Wäscheleine aufhängen
Passend zum Leitwort der Erstkommunion-Aktion 2021 „Vertrau mir, ich bin da!“ sind die Erstkommunionkinder oder auch Gemeindemitglieder dazu eingeladen, den Satz „Ich vertraue Jesus, weil…“ auf einer Karte mit eigenen Gedanken zu vervollständigen. Die Karten werden gesammelt und anschließend an einer Wäscheleine oder einem Seil in der Kirche aufgehangen. Zur Gestaltung der Karten eignet sich das Motiv zur Erstkommunion-Aktion, das gerne genutzt werden darf. Es steht hier zum Download bereit.

Gebetspatenschaften für die Fastenzeit
Für andere zu beten ist ein Akt der Nächstenliebe. Insbesondere in der Vorbereitungszeit auf den Empfang der Erstkommunion bzw. Firmung ist es ein wertvolles Zeichen, wenn die Gemeinde für die ihre Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber betet. Stellen Sie zu Beginn der Fastenzeit einen Korb mit kleinen Zetteln in der Kirche auf, auf dem jeweils der Vorname eines Erstkommunionkindes bzw. eines Firmbewerbers zu lesen ist. Die Gemeindemitglieder sind dazu eingeladen, einen Zettel zu ziehen und als Gebetspate für das Erstkommunionkind bzw. den Firmbewerber in besonderer Weise zu beten.  Für andere zu beten ist ein Akt der Nächstenliebe. Insbesondere in der Vorbereitungszeit auf den Empfang der Erstkommunion bzw. Firmung ist es ein wertvolles Zeichen, wenn die Gemeinde für die ihre Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber betet. Stellen Sie zu Beginn der Fastenzeit einen Korb mit kleinen Zetteln in der Kirche auf, auf dem jeweils der Vorname eines Erstkommunionkindes bzw. eines Firmbewerbers zu lesen ist. Die Gemeindemitglieder sind dazu eingeladen, einen Zettel zu ziehen und als Gebetspate für das Erstkommunionkind bzw. den Firmbewerber in besonderer Weise zu beten. 

Palmsonntag

Palmzweige to go / Lieferdienst von gesegneten Palmzweigen
Es ist guter Brauch, dass die am Palmsonntag geweihten Palmzweige zu Hause hinter das Kreuz an der Wand gesteckt werden. Da viele (ältere) Gemeindemitglieder in diesem Jahr sehr wahrscheinlich nicht die Möglichkeit haben, einen Palmzweig im Gottesdienst segnen zu lassen und mit nach Hause zu nehmen, können die Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber einen kontaktlosen Lieferdienst für die geweihten Palmzweige –  versehen mit einem kleinen Gruß zum Start in die heilige Woche – anbieten.

bonikids-Ausgabe Palmsonntag
"Ein Esel für den König" – dies ist der Titel der Palmsonntags-Ausgabe der Kinderzeitschrift „bonikids“ Die Ausgabe steht kostenlos zum Download und zum Ausdrucken bereit:
Zum Download

Gründonnerstag

Digitale Ölbergstunde
"Wachet und betet" – diese Worte Jesu aus dem Garten Gethsemane gelten auch uns. Besonders in der Erstkommunion- bzw. Firmvorbereitung bietet sich die Durchführung einer digitalen Ölbergstunde an.

Digitale Agapefeier (mit Brot und Traubensaft)
Die Agape ist Zeichen der Liebe zu Gott und untereinander; sie ist als Liebesmahl auch ein Zeichen der Verbundenheit mit allen Menschen weltweit. Zur Feier der Agape in Pandemiezeiten bietet sich eine digitale Version an. Dazu werden im Vorfeld an die Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber Brot und Traubensaft verteilt. Gemeinsam via Internet wird dann am Abend des Gründonnerstags das Agapemahl gefeiert. Eine solche Agapefeier kann zudem als guter Schlusspunkt für die Fastenchallenge (s. oben) dienen, bei dem sich über die Erfahrungen der vergangenen Wochen ausgetauscht wird.

bonikids-Ausgabe Gründonnerstag
Unter dem Leitwort „Mit Mut ins Unbekannte“ dreht sich in der Gründonnerstags-Ausgabe der Kinderzeitschrift „bonikids“ alles rund um die Themen Letztes Abendmahl und Abschied. Die Ausgabe steht kostenlos zum Download und zum Ausdrucken bereit:
Zum Download

Karfreitag

Kreuzwegfenster im Dorf / Stadtteil gestalten
Für Jesus war es ein schwerer und schmerzhafter Weg am Karfreitag. Davon zeugen die 14 Kreuzwegstationen, die es in jeder katholischen Kirche zu sehen gibt. Als Aktion in der Fastenzeit bzw. vor Karfreitag können Familien der Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber jeweils ein Fenster mit der Szene einer Kreuzwegstation gestalten. Die Kreuzwegfenster im Dorf / im Stadtteil laden dann dazu ein, den Kreuzweg alleine oder einer kleinen Gruppe abzugehen.

Gestalten/Schmücken des heiligen Grabes
Vielerorts ist es Tradition, mittels einer Christusfigur die Grablegung darzustellen. Das heilige Grab wird von der Gemeinde dann besonders geschmückt und verehrt. In den Aufbau, das Schmücken und die Verehrung des heiligen Grabes lassen sich sehr gut die Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber einbeziehen. Auch in Gemeinden, in denen die Darstellung des heiligen Grabes bislang noch keine Tradition hat, kann ein solcher Brauch mit Hilfe der Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber eingeführt werden. Anstelle einer Christusfigur ist es auch möglich, das Kreuz aus der Karfreitagsliturgie zu verwenden.

Spaziergang als gestalteter Kreuzweg
Auf Abstand und mit Masken sind die Erstkommunionkinder- bzw. Firmbewerber eingeladen, am Morgen des Karfreitags den Kreuzweg Jesu nachzugehen. Als begleitende Texte eignen sich für die Erstkommunionkinder das Heftchen "Der Kreuzweg Jesu" Für Firmbewerber bieten sich die Texte des Ökumenischen Kreuzweg der Jugend an.

bonikids-Ausgabe Karfreitag
Unter dem Titel "Was das Kreuz erzählen kann" nähert sich die bonikids-Karfreitagsausgabe kindgerecht dem Leiden und Sterben Christi an. Die Ausgabe steht kostenlos zum Download und zum Ausdrucken bereit:
Zum DOWNLOAD

Karsamstag

Stiller Gang über den Friedhof
Jesus ist wirklich gestorben und sein toter Körper liegt im Grab. Daran erinnert der Karsamstag, der wohl der stillste Tag im gesamten Kirchenjahr ist. Die Stille dieses Tages lässt sich sehr eindringlich auf dem Friedhof nachvollziehen. Es bietet sich daher an, mit den Erstkommunionkindern bzw. Firmbewerbern auf Abstand einen Gang über den örtlichen Friedhof zu unternehmen und mit Hilfe von Impulsen sich mit dem Thema Sterben, Tod und Auferstehung auseinanderzusetzen.

Mini-Ostergarten basteln           
Vielerorts ist es Tradition, die Geschehnisse der heiligen Woche mit einem kleinen Ostergarten darzustellen. Dieser lässt sich im Mini-Format (z.B. auf dem Deckel eines Schuhkartons) auch sehr gut mit Erstkommunionkindern bzw. Firmbewerbern gestalten. Dabei eignen sich insbesondere Naturmaterialien wie Holz, Steine, Sand, Moos etc.

Osterkerze basteln
Auch wenn Karsamstag der stillste Tag im Kirchenjahr ist, so werden oft an diesem Tag schon Vorbereitungen für das Osterfest getroffen. Das Basteln einer Osterkerze eignet sich daher hervorragend für den Karsamstag. Coronakonform können auch Tüten mit einer weißen Stumpenkerze, roten Wachsplatten und einer Bastelanleitung an die Erstkommunionkinder / Firmbewerber verteilt werden.

Ostern

Osterlicht to go / Lieferdienst des Osterlichtes
Zu Beginn der Osternacht wird die Osterkerze am Osterfeuer entzündet und in die dunkle Kirche getragen. Dort verbreitet sich das Licht unter den Menschen und erhellt die Kirche. Viele (ältere) Menschen werden in diesem Jahr die Feier der Osternacht nicht besuchen können. Die Botschaft, dass das Leben den Tod besiegt hat, soll aber trotzdem mit Hilfe der Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber zu diesen Menschen gelangen. Ähnlich wie an Aschermittwoch oder Palmsonntag bietet sich ein Lieferservice für das Osterlicht an. Diejenigen, die das Osterlicht für zu Hause wünschen, stellen ein windgeschütztes Gefäß vor Ihre Haustür, in welche eine kleine mit dem Osterlicht brennende Kerze hineingestellt wird. Zugleich kann das Osterlicht als Zeichen für das Leben auch auf die örtlichen Friedhöfe getragen werden. Die Osterkerze in der Kirche sollte am Ostersonntag und Ostermontag ganztäglich in der Kirche brennen, sodass das Licht auch abgeholt werden kann.

Ostertüten für Kranke und Alte
Vielerorts wurden an Weihnachten Tüten mit einem Gruß für ältere und kranke Menschen verteilt. Dies ist auch eine schöne Idee für die kommenden Ostertage. Mögliche Inhalte der Ostertüte können ein Osterei, eine kleine Osterkerze, Texte für Hausgottesdienste oder eine Grußkarte sein. Die Erstkommunionkinder können zudem eingeladen werden, ein Osterbild für die älteren und kranken Menschen zu malen, das in die Tüten beigelegt wird. Auf diese Weise wird die Ostertüte zu einem persönlichen, generationsübergreifenden Gruß der Gemeinde.

Digitale Oster-Agapefeier (mit Brot und Traubensaft)
Die Agape ist Zeichen der Liebe zu Gott und untereinander; sie ist als Liebesmahl auch ein Zeichen der Verbundenheit mit allen Menschen weltweit. Zur Feier der Agape in Pandemiezeiten bietet sich eine digitale Version an. Dazu werden im Vorfeld an die Erstkommunionkinder bzw. Firmbewerber Brot und Traubensaft verteilt. Gemeinsam via Internet wird dann in der Osternacht das Agapemahl gefeiert und auf den Sieg des Lebens über den Tod angestoßen. Eine solche Agapefeier kann zudem als guter Schlusspunkt für die Fastenchallenge (s. oben) dienen, bei dem sich über die Erfahrungen der vergangenen Wochen ausgetauscht wird.

Digitales Osterfrühstück
Die Erstkommunionkinder und Firmbewerber treffen sich am Ostermorgen digital, um gemeinsam zu frühstücken. Vor dem Frühstück erhalten alle einen kleinen Gruß der Pfarrei mit einem Osterei und guten Wünschen zum Osterfest.

bonikids-Ausgabe Ostern
"Ganz im Vertrauen" – so lautet das Leitwort der aktuellen bonikids-Osterausgabe. Die Frühlingsausgabe 2021 vervollständigt den Dreischritt der Ausgaben zum österlichen Triduum und steht hier zum Download und zum Ausdrucken bereit:
Zum Download

KOSTENLOSES LESEZEICHEN "VERTRAU MIR, ICH BIN DA!"

NEU! Lesezeichen mit dem Motiv „Vertrau mir, ich bin da!“ mit Platz für einen Ostergruß oder einer persönlichen Anrede. 

Sofort Lieferbar, kostenlos zzgl. Versandkosten

JETZT BESTELLEN

 

"VERTRAU MIR, ICH BIN DA!"

Für die Vorbereitung zur Erstkommunion stellt das Bonifatiuswerk viele Informationen, Materialien zum Download und Geschenkideen bereit. Weitere Informationen und das aktuelle Beispielspendenprojekt finden Sie hier:

ZUR ERSTKOMMUNION 2021