Kita Berlin-Frohnau

NEUE MONTESSORI-MATERIALIEN

Charlotte Moroff freut sich mit den neuen Materialien spielen zu dürfen. (Foto: Theophanu gGmbH)
Charlotte Moroff freut sich mit den neuen Materialien spielen zu dürfen. (Foto: Theophanu gGmbH)

15.01.2020

Die christliche Montessori-Kindertagesstätte in Berlin-Frohnau konnte mit der Unterstützung des Bonifatiuswerkes neue Montessori-Materialien für ihre zu betreuenden Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren anschaffen. Es handelt sich zum einen um klassische sinnesanregende Materialien der Montessori-Pädagogik wie beispielsweise Geruchsgläser, Tasttäfelchen und geometrische Körper und zum anderen um mathematische Materialien wie Zylinder, Kuben, Perlenzubehör und geometrische Körper.

Momentan erleben wir im mathematischen Bereich ein großes Interesse der Kinder, welches wir natürlich gerne aufgreifen möchten.

Nadine Basedow,
Leiterin der Kindertagesstätte

Seit 12 Jahren in Berlin-Frohnau

Das Konzept der Kindertagesstätte baut auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes auf. Im Alltag werden der Glaube und das Verständnis vom liebenden Gott, der den Menschen und die Natur geschaffen hat, an ca. 30 Kinder vermittelt. Ergänzend zur christlichen Werteerziehung orientiert sich die Kita an der Montessori-Pädagogik, die das Kind in den Mittelpunkt stellt und es zum selbständigen Lernen anregt. Als integrative Einrichtung ist sie ein Lernort für ungewöhnliche und kreative Lösungen. Sie möchte ein Miteinander ermöglichen, in dem Anderssein Normalität ist und jedes Kind seine einzigartige Wertschätzung erfahren kann. Als verbindendes Element in der Kommunikation der Nationen gilt die englische Sprache. Native Speaker begleiten den Kita-Alltag. Ihr Leitsatz lautet "Gemeinsam Wege finden".

Die Glaubenshilfe des Bonifatiuswerkes unterstützt das Projekt mit einer Fördersumme in Höhe von 2.700 Euro.

(nd)

JETZT DIE GLAUBENSHILFE UNTERSTÜTZEN!