WICHTIGE HINWEISE ZUR ARBEITSWEISE DES BONIFATIUSWERKES

Aus aktuellem Anlass


Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus haben wir im Bonifatiushaus zum Schutz unserer Mitarbeiter und der weiteren Mitmenschen präventive Maßnahmen ergriffen. Auch wir stehen in dieser Verantwortung und Fürsorge.

Als Geschäftsführung verfolgen und bewerten wir die aktuellen Entwicklungen kontinuierlich. Mit einer „Notbesetzung“ sind wir auch in den kommenden Tagen im Bonifatiushaus erreichbar. Auch das Bestellwesen wird weiterhin für Sie arbeiten (Bestellcenter ). Bestellungen können Sie uns bevorzugt auf dem Postweg oder elektronisch zukommen lassen. Natürlich sind wir auch telefonisch erreichbar.

Schon jetzt verweisen wir darauf, dass wir im Bonifatiushaus vom 6. April bis 13. April 2020 Betriebsferien machen.

Wir bitten um Ihr Verständnis in dieser außerordentlichen Lage.

Im Gebet und der Solidarität im Miteinander und Füreinander bleiben wir verbunden.

Wir bedauern, dass vielerorts die Feiern der Erstkommunion und der Firmung verschoben werden müssen. Auf unsere Materialien haben Sie wie gewohnt Zugriff (Erstkommunion / Firmung). Sicherlich erhalten Sie in Ihren Gemeinden weitere Informationen zu den Terminverschiebungen.

Für die Zeit zu Hause stellen wir zudem bereits jetzt Kindern, Eltern, Religionslehrern und allen Interessierten die Frühlingsausgabe 2020 der "bonikids" zum Thema Karfreitag zum Download zur Verfügung.

Vielerorts wurden öffentliche Gottesdienste abgesagt und die Gläubigen von Ihrer Sonntagspflicht entbunden. Wie man aber dennoch am Glaubensleben teilnehmen kann, erfahren Sie in dieser Übersicht. Hinweisen möchten wir besonders auf die Möglichkeit, auch online an einem Gottesdienst teilzunehmen. Zum Beispiel bei folgenden Anbietern:

www.domradio.de
www.ewtn.de
www.vaticannews.va

Bitte prüfen Sie auf den Websites Ihrer Diözese, ob es dort nicht auch Angebote dieser Art gibt.

Außerdem gibt es unter www.internetseelsorge.de Impulse und Ideen, wie man auch zu Hause Exerzitien durchführen kann. Dort finden Sie darüber hinaus Ansprechpartner, die Ihnen in Fragen der Krise zur Seite stehen.

Eine Empfehlung von uns ist die Seite www.beten-online.de .

Trotz des allgemeinen Hinweises persönliche soziale Kontakte weitestgehend zu vermeiden, sind wir als Gemeinschaft im Gebet miteinander verbunden. Unten stehendes Gebet möchten wir Ihnen mit auf den Weg geben, das uns mit Ihnen zu Hause verbindet:

Sollten Sie An- oder Rückfragen haben, können Sie uns selbstverständlich jederzeit kontaktieren.

Bleiben Sie gesund!

Msgr. Georg Austen (Generalsekretär)                                                   
Ingo Imenkämper (Geschäftsführer)

Gott,

du bist die Quelle des Lebens.
Du schenkst uns Hoffnung und Trost in schweren Zeiten.
Dankbar erinnern wir uns an deinen Sohn Jesus Christus,
der viele Menschen in deinem Namen heilte
und ihnen Gesundheit schenkte.

Angesichts der weltweiten Verbreitung
von Krankheit und Not bitten wir dich:

Lass nicht zu, dass Unsicherheit und Angst uns lähmen.
Sei uns nahe in der Kraft des Heiligen Geistes.
Lass uns besonnen und verantwortungsvoll handeln
und unseren Alltag gestalten.
Schenke uns Gelassenheit und die Bereitschaft,
einander zu helfen und beizustehen.

Sei mit allen, die politische Verantwortung tragen.
Sei mit allen, die gefährdete und kranke Menschen
begleiten und sie medizinisch versorgen.

Lass uns erfinderisch sein in der Sorge füreinander
und schenke uns den Mut zu Solidarität und Achtsamkeit.

Gott, steh uns bei in dieser Zeit, stärke und segne uns.

Amen.

(Pater Norbert Becker)

Gebet für Kinder

Lieber Gott,

Alles Leben kommt von dir.
Jetzt im Frühling singen die Vögel.
An Bäumen wachsen grüne Blätter.
Blumen fangen an zu blühen.

Und doch ist die Welt ganz anders geworden:
Wir müssen und vor einer Krankheit schützen.

Deswegen sind viele Kontakte nicht mehr möglich.

So gerne würde ich mit anderen spielen…

Mir fällt es schwer das alles zu verstehen.

Aber ich weiß, wie wichtig es ist,
Regeln zu beachten und fest zusammen zu halten.

Ich brauche keine Angst zu haben.
Du bist bei mir.
Und Menschen überall auf der Welt

setzen sich ein für Gesundheit und Heilung.

Ich bitte dich:
Gib allen Verantwortlichen deinen Heiligen Geist.

Lass mich stark sein, wenn Sorgen mich quälen.

Hilf mir, vorsichtig und hilfsbereit zu sein.

Schenke mir viele Ideen, die freie Zeit zu gestalten.

Gott,

segne und behüte mich und alle, die ich lieb habe.

Amen.

(Pater Norbert Becker, Kerstin Kaß)