IM EINSATZ BEIM FREIWILLIGEN BONIFATIUS DIENST

Emily

 

BFD’lerin in der Manege gGmbH im Don-Bosco Zentrum Berlin-Marzahn

ZEITRAUM: 09/2021 bis 07/2022

 

 

EMILY ÜBER DEN EINSATZORT:

Meine Einsatzstelle ist besonders durch die Projekte "BerlinModell" und "WegeMut" geprägt. Hier werden Jugendliche vor allem durch das Jobcenter angeworben, die derzeit keinen Job, Schulabschluss oder keine Wohnung haben oder generell Unterstützung in diesen Bereichen benötigen. Hier haben Jugendliche die Möglichkeit, 24 Stunden, 7 Tage die Woche, in die Manege zu kommen. Es gibt auch Notübernachtungsgelegenheiten sowie die Überbrückung einer Obdachlosigkeit. In der Manege Schule gibt es sogar die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachzuholen. 

MOTIVATION

Meine Motivation war vor allem das starke Interesse an der Beziehungsarbeit mit Jugendlichen, die besondere Unterstützung benötigen sowie das Interesse an einem sozialpädagogischen Studium.

AUFGABEN

Ich unterstütze bei der Betreuung der Jugendlichen und bei der Durchführung von Bewerbungstrainings. Außerdem begleite ich Hausbesuche und helfe bei Angeboten wie dem gesunden Kochen und dem wöchentlichen Backen mit Jugendlichen bzw. für sie. Durch Corona sind dort generell eher kleinere Gruppen. Es gelten die Maßnahmen zur Einhaltung des Hygiene-Konzepts, jedoch geben sich hier alle Mühe, dass es trotz der besonderen und strengeren Umstände so angenehm wie möglich bleibt.

BISHERIGE ERFAHRUNGEN

Bisher konnte ich viele Einblicke in die Aufgabengebiete eines Sozialpädagogen sammeln und meinen Wunsch und mein Interesse für dieses Studium nach dem Bundesfreiwilligendienst verstärken.

INTERESSEN

In meiner Freizeit male und nähe ich gerne, treffe mich gerne mit Freunden, mache viel Yoga und gehe gern spazieren. Außerdem engagiere ich mich gerne für ehrenamtliche Zwecke, was durch Corona leider auch nur noch eingeschränkt möglich ist.