Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten

Projektstelle: "strukturSTARK – Jugendliche mischen mit", Kooperation mit der KLJB, Uder

Geförderte Personalstelle (2014-2016, 98.000 Euro), Bistum Erfurt

Ralf Steigels
Ralf Steigels

Ralf Steigels über sich: Ich habe meinen Studienabschluss in Germanistik, Medienwissenschaften und Sportwissenschaften im Jahr 2001 an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf gemacht. Danach war ich fünf Jahre lang für ein Bildungsinstitut, das Theater- und Tanzpädagogen ausbildet, tätig und habe dann sechs Jahre als Bildungsreferent für die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg im Diözesanverband Aachen gearbeitet. Mein eigenes ehrenamtliches Engagement begann zunächst bei den Ministranten und in der Pfarrjugend als Teilnehmer. Später baute ich dann eine Jugenddisco im Pfarrheim meines Heimatortes mit auf und war als Gruppenleiter in der Schützenjugend der Sankt Marien Schützenbruderschaft tätig. Auch während und nach meinem Studium war ich immer wieder in verschiedenen Bereichen ehrenamtlich aktiv, so zum Beispiel als Trainer für Improtheatergruppen sowie als Übungsleiter für Erlebnissportangebote in offenen Ganztagsschulen. Die Bereiche Theaterpädagogik und Erlebnispädagogik haben sich in den letzten Jahren zu meinen methodischen Schwerpunkten entwickelt, die ich nun auch gerne in der Jugendarbeit für die Katholische Landjugendbewegung im Diözesanverband Erfurt einbringen möchte. Mich motiviert es vor allem, wenn ich junge Menschen dabei unterstützen kann, ihre eigenen Ziele umzusetzen, ihr ehrenamtliches Engagement kreativ zu gestalten und ihre eigenen Formen von Spiritualität zu entwickeln.

Über das Projekt:

Warum ist die hauptberufliche Unterstützung ehrenamtlicher Jugendarbeit in der Diaspora so wichtig?

Jugendliche auf dem Land sind von Wandlungsprozessen betroffen. Weite Wege zur Schule, fehlende Ausbildungsplätze, sich verschlechternde Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement durch Ganztagsschulen und größeren Leistungsdruck. Zudem sind für junge Menschen in den ostdeutschen Bundesländern Fragen der Partizipation, des eigenverantwortlichen ehrenamtlichen Engagements und der Beteiligung auch 25 Jahre nach dem Mauerfall oft noch Neuland.

Junge Menschen, auch in ländlichen Regionen, entfremden sich immer häufiger von den klassischen Angeboten, Strukturen und Formen der Pastoral. Grundlegend für Jugendliche und junge Erwachsene ist die Frage nach einer emotionalen Bindung an katholische Strukturen. Den Anspruch der katholischen Pastoral bringt auch der Beschlusstext der Würzburger Synode zum Ausdruck: „Die Kirche dient dem jungen Menschen, indem sie ihm hilft, seine Persönlichkeit zu entfalten und sich in einer Weise selbst zu verwirklichen, die an Jesus Christus Maß nimmt. Darin unterscheidet sich kirchliche Jugendarbeit von jeder anderen Jugendarbeit. Dabei kommt der verbandlichen Jugendarbeit wegen ihrer Selbstorganisation eine besondere Bedeutung zu, aber auch diejenigen Jugendlichen, die sich nicht einer Gruppe anschließen, will kirchliche Jugendarbeit in der Form offener Angebote erreichen, z.B. in Jugendzentren.“

Verbandliche Jugendarbeit als Ort des aktiven Gestaltens

In Anbetracht der Veränderungsprozesse kann verbandliche Jugendarbeit und der Aufbau eigenverantwortlicher Strukturen ein wichtiger Baustein sein, um jungen Menschen wieder einen Orientierungspunkt in ihrem Leben zu geben, sie erlebbare Gemeinschaft im Glauben spüren zu lassen sowie Engagement für christliche Werte in Kirche und Gesellschaft anzustoßen.

Schon jetzt beginnt es, dass Jugendliche bewusst und freiwillig als Mitglied eines katholischen Verbands auftreten und auf die ihnen angemessene Art diakonisch, liturgisch und missionarisch tätig werden. Als aktive Gestalter und Gestalterinnen ihres Umfelds wahrgenommen, werden sie so zum Vorbild für andere auch kirchenferne Milieus.

Ehrenamtliches Engagement im allgemeingesellschaftlichen und erst recht im kirchlichen Bereich ist nicht mehr unbedingt ein natürlicher Baustein im Leben junger Menschen und steht zudem mehr und mehr unter Rechtfertigungsdruck. Daher dürfen die jungen Menschen, die sich engagieren in ihrem Engagement nicht alleingelassen werden sondern bedürfen einer qualifizierten Begleitung und Unterstützung, um sich entfalten zu können und die selbst gewählten Ziele ihrer Projekte auch erreichen zu können. Insbesondere im Hinblick auf die Ausweitung in die Diasporagebiete des Bistums Erfurt gilt es, innovative Konzepte zu entwickeln, Kontakte zu schaffen und auch exemplarische Veranstaltungen durchzuführen. Dies alles wäre durch rein ehrenamtlich agierende Jugendliche nicht zu gewährleisten und würde eine Überforderung für sie darstellen.

Katholische Landjugendbewegung (KLJB) im Bistum Erfurt

Die Katholische Landjugendbewegung ist ein Verband für junge Menschen in ländlichen Räumen. Die KLJB bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich, ihrem Alter entsprechend, zu entfalten und zu engagieren und fördert ihre individuelle Persönlichkeitsentwicklung. Das bewusste Miteinander ist hierbei die Basis sowohl für das Engagement als Gruppe, wie auch für die inhaltlichen Themengebiete und die Mitgestaltung von Kirche und Gesellschaft.

Die jeweiligen KLJB-Gruppen sind eine Gemeinschaft innerhalb der kirchlichen Gemeinden im ländlichen Raum, verstehen sich aber auch selbst als Orte eines spirituellen Lebens (Personalgemeinde). Sie wirken in den pastoralen Räumen an der Gestaltung des Lebens mit. Ihr Handeln geschieht aus dem Geiste des Evangeliums.

Die KLJB engagiert sich für die Entwicklung und Mitgestaltung des ländlichen Raumes und bringt sich in die Gesellschaft mit ein. Besondere Schwerpunkte sind ihr dabei die regionalen Bezüge, internationale Solidarität und die Bewahrung der Schöpfung.

Nach einem dreijährigen auch vom Bonifatiuswerk geförderten Projekt der Katholischen Landjugendbewegung in Dingelstädt sind mittlerweile in mehreren Orten im katholisch geprägten Eichsfeld im Norden des Bistums Erfurt Jugendliche aktiv, die im Dezember 2013 gemeinsam den Diözesanverband Erfurt gegründet haben. Ziel des Diözesanverbandes ist es sowohl in weiteren Orten im Eichsfeld eigenständige Jugendarbeit im Sinne der Katholischen Landjugendbewegung zu ermöglichen sowie auch von diesen Keimzellen ausgehend Angebote in den Diasporagebieten des Bistums Erfurt zu ermöglichen.

Aufgabenprofil der Stelle:

::   Motivierung von Jugendlichen zum gesellschaftlichen Engagement

::   Planung von Aktivitäten mit Jugendlichen und Unterstützung bei Aktionen

::   Erstellen und Umsetzen eines Konzepts zur Vernetzung von Jugendlichen in der Region und den Diasporagebieten des Bistums Erfurt

::   Netzwerkarbeit in den kirchlichen und jugendverbandlichen Strukturen

::   Inhaltliche Impulsarbeit zu den jährlichen Schwerpunktthemen

::   Fachliche Qualifizierung von verantwortlichen Jugendlichen

::   Budgetverwaltung im Rahmen des Projektes


Kontakt:

KLJB Diözesanverband Erfurt
Eichenweg 2
37318 Uder/Thür
E-Mail: ralf@kljb-erfurt.de

Erfahren Sie mehr über Ralf Steigels Arbeit auf der Homepage der KLJB!


Wo genau unterstützt die Glaubenshilfe?

Welche Projekte die Glaubenshilfe derzeit ganz konkret gefördert, sehen Sie auf unserer Projekte-Karte!

Zur Projekt-Map

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht das Thema der Diaspora-Aktion 2017 "Unsere Identität: Segen sein".

Die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" beschäftigt sich mit dem Thema "Reformation". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe „Lebendiges Zeugnis“ (02/2017) widmet sich dem Thema "Bibelpastoral".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap