Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten

Projektstelle ,,Koordinator im Projekt 'Erinnerte Zukunft'"

Geförderte Personalstelle (2016-2018, 50% Beschäftigungsumpfang, 80.000 Euro), Erzbistum Berlin

Dr. Thomas Würtz
Dr. Thomas Würtz

Über das Projekt:

Einen Neuanfang mit Opfern des syrischen Bürgerkrieges unter interreligiösen Vorzeichen hat sich die Katholische Akademie in Berlin vorgenommen, um einen Beitrag zur politisch gesellschaftlichen Neugestaltung des vom nun fünfjährigen Bürgerkrieg heimgesuchten Syriens zu leisten. Auf staatlicher Ebene kann der Beitrag nur bescheiden ausfallen, zu groß sind die Länder und ihre Probleme, zu gewaltig die Komplexität der internationalen Lage. Doch das religiöse Miteinander war Teil Syriens vor dem Bürgerkrieg, zum Teil beschädigt und in Frage gestellt. Nach dem, was zwischen Religions- und Konfessionsgemeinschaften geschehen ist, ist es Thema in deutschen Flüchtlingsheimen und findet ab und an den Weg in die Medien und wird im Nachkriegssyrien erneut zentrales Thema sein. Daher versucht das Projekt bei geflüchteten Syrern in Deutschland und hier vor allem in Berlin und Umgebung anzuknüpfen.

Doch die traditionelle religiöse Koexistenz von Christen und Muslimen im Nahen Osten wurde auch vom Glauben der Menschen getragen. Dieser Glaube und die damit verbundenen gemeinsamen Werte können weiterhin eine Quelle von Frieden und Versöhnung sein oder können zumindest Grundlage für das Wohl der nächsten Generation sein: „Erinnerte Zukunft“.

Wie sehr sich die Christen und Muslime aus Syrien dabei als Bürger, Vertreter ihrer Religionsgemeinschaft oder dezidiert aus ihrer Spiritualität Glaubende verstehen und künftig verstehen wollen, wird jeder einzelne zunächst für sich entscheiden müssen. Als Katholische Akademie sind wir aber für alle diese möglichen Dimensionen des individuellen und kollektiven Selbstverständnisses offen. In der Tradition des interreligiösen Dialoges, der theologisch, politisch oder dem konkreten sozialen Miteinander verpflichtet, geführt werden kann, werden wir den Austausch unserer Ansprechpartner nach Kräften unterstützen.

Wir streben an, dass es nach Ende der zweijährigen Laufzeit Multiplikatoren gibt, die ihren Mitbürgern beim Neuanfang helfen und dem Zusammenleben der Religionen und Konfessionen wieder einen guten Klang zu verleihen.

Dr. Thomas Würtz über sich:

Nach meinem Studium der Islamwissenschaft, Politik und Philosophie in Bamberg und Kairo habe ich zur Islamischen Theologie im 14. Jahrhundert an der Universität Zürich promoviert. Dozententätigkeiten im Fach Islamwissenschaft an den Universitäten Bern, Aarhus (Dänemark) und der FU Berlin kamen hinzu. Aktivitäten im christlich-muslimischen Dialog haben für mich parallel dazu immer eine große Rolle gespielt: In Zusammenarbeit mit der Schweizer Jesuitenmission bei Seminaren und Tagungen in Bad Schönbrunn (Schweiz) aber auch bei der Jesuitengemeinschaft Loyola Hall in Lahore (Pakistan) und zudem auch in Form von Dialogreisen nach Bosnien, in den Jemen und nach Kairo. Seit April 2016 koordiniere ich das interreligiöse Versöhnungsprojekt „Erinnerte Zukunft“ an der Katholischen Akademie in Berlin e. V.


Kontakt:

Dr. Thomas Würtz
Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5
10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-160
Wuertz@katholische-akademie-berlin.de


Wo genau unterstützt die Glaubenshilfe?

Welche Projekte die Glaubenshilfe derzeit ganz konkret gefördert, sehen Sie auf unserer Projekte-Karte!

Zur Projekt-Map

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht das Thema der Diaspora-Aktion 2017 "Unsere Identität: Segen sein".

Die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" beschäftigt sich mit dem Thema "Reformation". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe „Lebendiges Zeugnis“ (02/2017) widmet sich dem Thema "Bibelpastoral".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap