GEFÖRDERTES PROJEKT IM BISTUM ESSEN

Mobile Begegnungsräume

FÖRDERZEITRAUM: 29.02.2020 bis 30.06.2021

FÖRDERSUMME: 4.130 Euro

BISTUM: Bistum Essen


Innerhalb des citypastoralen Schwerpunktes der Pfarrei St. Urbanus sollen Menschen besonders durch niedrigschwellige Angebote zur Auseinandersetzung mit sich selbst und Fragen des Glaubens angeregt werden. Dazu werden punktuell durch Aktionen – vom Giveaway über das Entzünden einer Kerze bis hin zum Angebot eines Heißgetränks – Begegnungsräume eröffnet.



 

Aktuelles zum Thema:
"Einfach goldig" – Mobile Begegnungsräume sammeln erste Erfahrungen  (23.10.2020)
Neue und innovative citypastorale Angebote in der Innenstadt Gelsenkirchen-Buers (27.03.2020)

132.500 Euro für missionarische Projekte  (06.02.2020)

Mehr über das Projekt

Das Projekt setzt an zwei Stellen an:

  1. Die Entwicklung einer Infrastruktur mit professionellen ansprechenden Materialien und Methoden, einem mobilen Stand und die Knüpfung eines Netzwerks innerhalb von Buer. Hierbei wird eine Kooperation mit der Modellbauwerkstatt der „Peter Behrens School of Arts (PBSA) – Hochschule Düsseldorf“ eingegangen und der Kontakt zu den Akteur*innen, die das kulturelle Leben in Buer gestalten, genutzt.
     
  2. Die inhaltliche Überlegung, zu welchen Anlässen und Situationen das Angebot in der Innenstadt einen Mehrwert für die Menschen hat. Dabei sind neben den Passant*innen auch die Durchführenden in den Blick zu nehmen.

Dafür wird der Arbeitskreis aus Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen einerseits Erfahrungen anderer citypastoraler Initiativen nutzen, aber andererseits vor allem eigene Ideen umsetzen und die gemachten Erfahrungen auswerten. Ziel ist es, dass die Mitwirkenden in der Lage sind gezielt mobile Begegnungsräume in der Buer‘schen Innenstadt zu eröffnen.

Der Antragsteller über sich

Die Pfarrei St. Urbanus liegt im Norden von Gelsenkirchen. Als zahlenmäßig größte Pfarrei im Bistum Essen umfasst sie ein vielfältiges Gebiet. Neben einem ländlich geprägten Osten und einem Norden mit Industriekraftwerken werden im restlichen städtischen Bereich besonders viele Kulturen und soziale Schichten deutlich.

Innerhalb des Pfarreientwicklungsprozesses, in dem die Pfarreien im Bistum Essen ihre inhaltliche und wirtschaftliche Ausrichtung für die nächsten Jahre erarbeitet haben, werden nun vier verschiedene pastorale Schwerpunkte umgesetzt. Diese orientieren sich an den Gegebenheiten der verschiedenen Sozialräume.

Einer dieser Schwerpunkte beschäftigt sich mit der Entwicklung von citypastoralen Veranstaltungen und punktuellen Aktionen innerhalb der Innenstadt von Gelsenkirchen-Buer.

Kontakt

Propsteipfarrei St. Urbanus
Herr Lukas Klein-Wiele
Sankt-Urbanus-Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen
0160/98709668
lukas.klein-wiele@bistum-essen.de

IHR ANSPRECHPARTNER

Sie haben weitere Fragen zum Förderprogramm "Räume des Glaubens eröffnen" oder seinen Projekten? Dann wenden Sie sich gerne an Daniel Born.

Daniel Born

Referent Missionarische und diakonische Pastoral
05251 29 96-26
daniel.born@bonifatiuswerk.de