Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten

Pressemitteilung vom 04.11.2013:

Heinz Paus ist neuer Präsident des Bonifatiuswerkes

Generalversammlung des Diaspora-Hilfswerkes tagt in Stuttgart

 


Die 66. Generalversammlung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken hat heute in Stuttgart den amtierenden Paderborner Bürgermeister Heinz Paus zum neunten Präsidenten des Bonifatiuswerkes gewählt. Für die kommenden drei Jahre ist Paus der Vorsitzende des Generalvorstandes des Bonifatiuswerkes, der über die Vergabe der Spendenmittel und anderen Hilfen entscheidet und den Haushaltsplan genehmigt. Der Generalvorstand entscheidet in Grundsatzfragen, die zwischen den stattfindenden Generalversammlungen anfallen. Paus tritt die Nachfolge von Georg Freiherr von und zu Brenken an, der am 15. September aus dem Amt ausgeschieden ist und am gestrigen Sonntag zum Ehrenpräsident ernannt wurde.

Der neugewählte Präsident des Bonifatiuswerkes bedankte sich für das ihm von der Generalversammlung geschenkte Vertrauen. Er freue sich auf seine neue und spannende Aufgabe als Vorsitzender des Generalvorstandes und könne nach vielen Jahren in der lippischen Diaspora sehr wohl einschätzen, wie wichtig die Arbeit des Bonifatiuswerkes sei, sagte Paus. Die Sorgen und Nöte der Katholiken in der Diaspora aufzunehmen und die dringend notwendige solidarische Hilfe im Bewusstsein der Katholiken in ganz Deutschland wach zu halten, sei für die kommenden Jahre eine zentrale Aufgabe.

Bei den Wahlen zum Generalvorstand wurde der bisherige Vizepräsident Hermann Fränkert-Fechter für sechs weitere Jahre wiedergewählt. Generalvikar Prälat Alfons Hardt (Erzbistum Paderborn), Rechtsanwalt Klaus Henke (Erzbistum Paderborn), Generalvikar Prälat Dr. Werner Schreer (Bistum Hildesheim), Msgr. Dechant Dr. Hermann Wieh (Bistum Osnabrück) und Caroline Freifrau von Ketteler (Bistum Münster) wurden in ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt. Neu in das wichtigste Entscheidungsgremium des Bonifatiuswerkes zieht Philipp Graf von und zu Lerchenfeld (Bistum Regensburg). Weiterhin im Amt sind Hubertus Zomack (Bistum Görlitz), Nicolaus Graf Droste zu Vischering (Bistum Münster) Michael Hänsch (Erzbistum Köln), Dr. Annegret Beck (Bistum Erfurt) und Bernd Duhn (Erzbistum Hamburg).

Der in Alstätte im Westmünsterland geborene Heinz Paus (65) ist seit 1999 der erste hauptamtliche Bürgermeister der Stadt Paderborn. Der Fachanwalt für Verwaltungsrecht und langjähriger CDU-Landtagsabgeordneter wurde 2004 und 2009 wiedergewählt und steht damit seit 14 Jahren an der Spitze der Stadt. Paus war von 2005 bis 2008 auch als Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW tätig. Paus ist verheiratet und hat zwei Söhne. Seit 1999 ist er Mitglied des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Der neu in den Generalvorstand gewählte Philipp Graf von und zu  Lerchenfeld (61) ist seit Oktober 2013 Abgeordneter im Deutschen Bundestag. Zuvor war er zehn Jahre lang Abgeordneter im Bayrischen Landtag. und als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer tätig. Er gehört dem Verband der Bayerischen Grundbesitzer an, ist Mitglied in der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und Vorsitzender des Diözesankomitees im Bistum Regensburg.

Im Anschluss an die Wahl diskutierte die Generalversammlung auch über die Ausrichtung des Bonifatiuswerkes als ein Hilfswerk für den Glauben. Für die Zukunft sei es sehr wichtig, mehr missionarische Impulse in den Blick zu nehmen und zu fördern, sagte Generalsekretär Monsignore Georg Austen. Zudem verdeutlichte die Generalversammlung, wie wichtig ein neuer Aufbruch zu einem neuen Miteinander im Bonifatiuswerk mit seinen Diözesanwerken sei, um so die Bonifatiuswerke in den Diözesen zu stärken und ihnen ein Gesicht zu geben.

Die Generalversammlung des Bonifatiuswerkes besteht aus den Vertretern der 27 Diözesan-Bonifatiuswerken, den 27 deutschen Ortsbischöfen oder ihren Delegierten sowie den gewählten Generalvorstandsmitgliedern. Die Generalversammlung tagt alle drei Jahre.

 

Allgemeine Infos Bonifatiuswerk

Das Bonifatiuswerk unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben. Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum. 

Von der Deutschen Bischofskonferenz mit der Förderung der Diaspora-Seelsorge beauftragt, sammelt das Bonifatiuswerk als ein Werk der Solidarität Spenden und stellt diese bspw. für den Bau von Kirchen und Gemeindezentren, für die Kinder- und Jugendseelsorge und für sozial-karitative Jugendprojekte als Hilfe zur Selbsthilfe projektgebunden zur Verfügung. Gefördert wird so die Weitergabe des Glaubens, Orte der Begegnung und der Gemeinschaft sowie die pastorale Begleitung von katholischen Christen.


Pressemitteilung
Download: PDF


Foto: / Bildunterzeile: 
Der neugewählte Präsident Heinz Paus (Mitte) wird von Vizepräsident Hermann Fränkert-Fechter (r.) und Generalsekretär Monsignore Georg Austen beglückwünscht. Foto: Patrick Kleibold 

Download: JPG


Foto: / Bildunterzeile: 
Der Generalvorstand des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken. Von links: Philipp Graf von und zu Lerchenfeld, Generalvikar Prälat Alfons Hardt, Klaus Henke, Nicolaus Graf Droste zu Vischering, Dr. Annegret Beck, Heinz Paus, Michael Hänsch, Bernd Duhn, Generalvikar Prälat Dr. Werner Schreer, Hermann Fränkert-Fechter, Monsignore Georg Austen, Hubertus Zomack, Caroline Freifrau von Ketteler und Monsignore Dechant Dr. Hermann Wieh. Foto: Patrick Kleibold 

Download: JPG

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht die bundesweite Diaspora-Aktion 2018.

In der aktuellen Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" geht es um "Allerheiligen". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe "Lebendiges Zeugnis" (03/2018) widmet sich dem Thema "Exerzitien".

Das Titelbild des neuen Bonifatiusblattes

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap