Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten
04.06.2009

Den Glauben weitertragen – Bonifatiuswerk wirbt mit bundesweiter Initiative für die Taufe

Mit der Präsentation zweier Glaubenstaschen startete heute das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken gemeinsam mit Erzbischof Dr. Werner Thissen in Hamburg seine deutschlandweite, missionarische Initiative: „Den Glauben weitertragen“. Neugeborenentaschen sollen künftig helfen, Eltern zur Taufe ihrer Kinder zu ermutigen. Glaubensrucksäcke zielen auf eine gelungene Integration erwachsener Neugetaufter in die Kirche.

Monsignore Georg Austen präsentierte Neugeborenentasche und Glaubensrucksack in Hamburg...
Monsignore Georg Austen präsentierte Neugeborenentasche und Glaubensrucksack in Hamburg...
... und übergab diese gemeinsam mit Erzbischof Dr. Werner Thissen an junge Eltern.
... und übergab diese gemeinsam mit Erzbischof Dr. Werner Thissen an junge Eltern.

„Wir müssen frühzeitig auf junge Eltern zugehen, um den Kontakt zu Gemeinden und Verbänden wiederherzustellen und somit auf den Glauben und die Taufe zu verweisen“, sagte Hamburgs Erzbischof Thissen auf der Neugeborenenstation des Katholischen Kinderkrankenhauses Wilhelmstift, wo er die ersten Neugeborenentaschen jungen Eltern überreichte. Der in Deutschland seit Jahren anhaltende Rückgang der Taufen könnte nicht allein auf den Geburtenrückgang zurückgeführt werden, sondern sei auch Ausdruck einer immer weiter um sich greifenden Kirchenferne unter jungen Eltern. „Dagegen muss und kann die Kirche etwas tun“, appellierte Erzbischof Thissen. Wurde 1991 noch 299.504 Mal das Sakrament der Taufe gespendet, waren es 2007 185.586 Taufen.

Dass die Kirchengemeinde Eltern Halt bietet, berichtete die junge Mutter Beate Bäumer, die ihren Sohn Oskar zur Vorstellung der Glaubenstaschen ins Wilhelmstift mitbrachte. Ihr drei Monate altes Kind empfing vor wenigen Tagen die Taufe: „Wir möchten, dass unser Kind in die Gemeinde hineinwächst“, begründete Bäumer diesen Schritt. „Denn mein Mann und ich empfinden es als sehr positiv, unsere Kindheit und Jugend in Pfarrgemeinde und katholischer Kirche verbracht zu haben. Es ist eine schöne Gemeinschaft.“ Dass Katholiken künftig nun auf Eltern und ihre Neugeborenen mit der Glaubenstasche zugehen möchten, begrüßt die Mutter.

Der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen, sieht in den Glaubenstaschen einen Beitrag, Katholiken in Pfarreien und Verbänden sprachfähiger zu machen in Sachen Glauben. „Ob Neugeborenentasche oder Glaubensrucksack, beide verlangen von den Katholiken vor Ort, auf andere zuzugehen und dabei die Bereitschaft mitzubringen, über ihren eigenen Glauben zu sprechen.“ Mit der Tasche könne folglich ein missionarischer Lernprozess in Gang kommen.

Das Bonifatiuswerk gibt mit der Neugeborenentasche Pfarrgemeinden, katholischen Verbänden und Institutionen ein sympathisches Willkommensgeschenk an die Hand, mit dem sie junge Eltern zu ihrem Kind beglückwünschen können. So soll ein einschneidendes Lebensereignis genutzt werden, um auf Glaube, Kirche und Kindertaufe zu verweisen. In der Tasche finden sich ein Baby-Lätzchen und ein Baby-T-Shirt mit Engelmotiv, sowie eine Kinderbibel, ein Segensfächer zu Geburt und Taufe, eine Engel-Lieder-CD und ein Engel-Büchlein. Die Überbringer können die Tasche zudem mit Material bestücken, das auf die Gemeinde- und Verbandsaktivitäten vor Ort verweist.

Die Neugeborenentasche und ...
Die Neugeborenentasche und ...
... der Glaubensrucksack
... der Glaubensrucksack

Der Glaubensrucksack, bestückt mit Bibel-CD, dem Buch „Durchkreuztes Land“, einem Glaubensmaßstab, einem Stundenbuch für junge Erwachsene und fair gehandelter Wegzehrung will Pfarrgemeinden, Verbände und Institutionen in ihrem Bemühen unterstützen, Menschen für Jesus Christus zu begeistern und sie auf ihren Weg in die Kirche zu begleiten.

Bestellungen

Die vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken finanziell geförderten Glaubenstaschen sind für 10,50 Euro je Neugeborenentasche und für 22 Euro je Glaubensrucksack erhältlich über unseren Online-Shop, direkt  beim Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, Kamp 22, 33098 Paderborn, Telefon: (0 52 51) 29 96-53, Fax: 0 52 51/29 96 83 oder E-Mail: bestellungen@bonifatiuswerk.de.

Termine & Veranstaltungen 2017

Hier finden Sie aktuelle Hinweise zu Terminen und Veranstaltungen, geplanten Seminaren, TV-Tipps usw. Sollten Sie einen wichtigen Eintrag vermissen, wenden Sie sich gerne an unsere Internetredaktion.

November

04.11. Zertifikatskurs Nikolaus in Augsburg
Weitere Informationen

05.11. Bundesweite Eröffnung der Diaspora-Aktion 2017 in Erfurt
Weitere Informationen

16.11. 160. Geburtstag von Jón Svensson. Hl. Messe, Präsentation der Hörbuch-CD „Nonni und Manni“ und Gedenkfeier in Verbindung mit der Deutsch-isländischen Gesellschaft.
Weitere Informationen folgen

19.11. Bundesweiter Diaspora-Sonntag
Weitere Informationen

25.11. Zertifikatskurs Nikolaus im Europapark in Rust
Weitere Informationen

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht das Thema der Diaspora-Aktion 2017 "Unsere Identität: Segen sein".

Die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" beschäftigt sich mit dem Thema "Reformation". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe „Lebendiges Zeugnis“ (02/2017) widmet sich dem Thema "Bibelpastoral".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap