Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten
15.08.2016

Glockeneinhub im St. Olav Dom in Trondheim

Es geht voran im norwegischen Trondheim, in der Stadt, in der das christliche Herz Norwegens schlägt: Am 29. Juli 2016 wurde der Gedenktag des Heiligen Olav gefeiert. In der Festwoche finden zahlreiche Gottesdienste, Vorträge und Gesprächsrunden statt. Auf die Gläubigen, die sich am 29.07. versammelten, wartete zudem ein ganz besonderes Ereignis: Sie durften dabei sein als die sechs Glocken des neuen Doms in Trondheim gesegnet und später eingehoben wurden.

Die Glocken wurden noch am Boden von Bischof Bernt Eidsvig gesegnet. Die anschließende Installation der jeweils 1,3 Tonnen schweren Glocken klappte problemlos. Anschließend wurde das Pontifikalamt im Nidarosdom gefeiert. Um 14:30 Uhr läuteten dann zum ersten Mal die Glocken vom Glockenturm des neuen Doms St. Olav – ein wirklich bewegender Moment.

Jede der sechs Glocken hat einen eigenen Namen und damit eine ganz besondere Bedeutung: Glad, St. Olav, St. Eystein, Sta. Sunniva, St. Hallvard und St. Torfinn. Die Glocke „Glad“ wurde nach der berühmten Glocke benannt, die sich in der allerersten Kirche Trondheims, in St. Clemens, befindet. Den Erzählungen nach, fing sie von ganz alleine an zu läuten, als der Leichnam von St. Olav im Jahr 1030 in die Kirche gebracht wurde.

Der Dom hat einen freistehenden Glockenturm. Noch ist er nur eine Stahlkonstruktion, die in den nächsten Tagen ummauert wird. In der Zwischenzeit haben Passanten die Chance durch die Stahlkonstruktion einen Blick auf die Glocken zu erhaschen.

Bischof Bernt Eidsvig segnet die Glocken vor dem Einhub.
Segnung
Die neuen Glocken werden mit dem Kran in den Glockenturm gehoben.
Glocken
Noch ist die Stahlkonstruktion des Turms nicht ummauert, sodass die Glocken noch zu sehen sind.
Glocken 2

Das nächste Mal werden die Glocken am 19. November geläutet, zur feierlichen Einweihung des neuen Doms!

Die Baustellenkamera liefert tagesaktuelle Bilder zum Baufortschritt: http://www.bonifatiuswerk.de/domtrondheim-kamera/

Weitere Eindrücke über den Baufortschritt gibt ein Ausschnitt aus der Nachrichtensendung vom 08.08.2016 eines Lokalsenders in Trondheim. Ab Minute 10:08 wird die Montage des Altars gezeigt. Zu Wort kommen u.a. Per Albert Vold (Ökomon der Diözese) und Pfarrer Egil Mogstad:
https://tv.nrk.no/serie/distriktsnyheter-midtnytt/DKTL99080816/08-08-2016#t=9m56s 
(der Bericht ist auf Norwegisch)

Diaspora Sonntag am 18. November. Dafür spenden Sie!

Zum Beispiel für die Suppenküche in Berlin-Pakow.

Jetzt spenden!

Aktionsmaterialien

Weitere Informationen

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht die bundesweite Diaspora-Aktion 2018.

In der aktuellen Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" geht es um "Allerheiligen". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe "Lebendiges Zeugnis" (03/2018) widmet sich dem Thema "Exerzitien".

Das Titelbild des neuen Bonifatiusblattes

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap