Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten
05.11.2018

Internationales Flair bei der Mitgliederversammlung des Bonifatiuswerkes

Präsident Heinz Paus überreicht den Schwestern aus Tautra ein Gastgeschenk. Sr. Hanne-Maria (v. l.), Sr. Brigitte, Susanne Mathei, Heinz Paus, Sr. Gilchrist. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Präsident Heinz Paus überreicht den Schwestern aus Tautra ein Gastgeschenk. Sr. Hanne-Maria (v. l.), Sr. Brigitte, Susanne Mathei, Heinz Paus, Sr. Gilchrist. Foto: Sr. Theresita M. Müller

Die jährliche Mitgliederversammlung des Bonifatiuswerkes, traditionell am Tag nach der Eröffnung der Diaspora-Aktion, hat durch internationale Gäste den weiten Horizont der katholischen Kirche deutlich gemacht. Präsident Heinz Paus, Generalsekretär Monsignore Georg Austen und Geschäftsführer Martin Guntermann haben Rechenschaft über die finanzielle und inhaltliche Arbeit und durchgeführte Initiativen im vergangenen Jahr vorgestellt und den Blick auf das Jahr 2019 gelenkt. Das Praktikantenprogramm des Bonifatiuswerkes mit dem „Praktikum im Norden“ und dem „Freiwilligen Bonifatiusdienst in Deutschland“ ist durch David Gorny, einem der derzeitigen Praktikanten in Deutschland, anschaulich geworden.

Internationale Gäste aus Estland und Norwegen erzählten von ihren Erfahrungen in der Diaspora. Die beiden Bischöfe und vier Ordensschwestern sind schon durch ihre persönlichen Lebensläufe lebendige Zeugen der Diaspora-Situation: Bischof Philippe Jourdan aus Tallinn in Estland ist Franzose aus dem Baskenland und lebt seit 22 Jahren im Baltikum. Bischof Berislav Grgić aus Tromsø in Norwegen ist Kroate, aufgewachsen in Bosnien und Herzegowina. Von den vier Ordensschwestern aus dem Mariakloster auf der Insel Tautra in Norwegen ist nur eine Norwegerin, eine ist Französin, eine Belgierin und eine Kanadierin. In der katholischen Kirche in Norwegen seien nur 10 Prozent geborene Norweger, 90 Prozent seien Einwanderer, ausländische Fachkräfte und Flüchtlinge. Dadurch wachse die Kirche. Es gäbe mehr Konvertiten als Austritte, berichtet der Bischof des nördlichsten Bistums der Welt.

Anschließend fand ein Austausch über Arbeit der Diözesan- Bonifatiuswerke in den jeweiligen Bistümern statt. Unter anderem erzählten die Vertreter aus Berlin, Hamburg, Magdeburg und Würzburg aus ihrer konkreten Arbeit vor Ort. Carla Böhnstedt sprach von Erfahrungen aus ihrer Personalstelle „Suchendenpastoral“ in Berlin: „Ich bin überzeugt, dass Gott Experimente liebt. Darum frei nach Papst Franziskus: mit Jesus durch die Türspalte der Kirche nach draußen zu den Menschen.“

„Wichtig ist uns, die Beziehungsarbeit zwischen den Diözesan-Bonifatiuswerken und unseren Projektpartnern zu intensivieren, die Arbeit des Bonifatiuswerkes zu reflektieren und gemeinsam Wege für unsere weitere Arbeit als Hilfswerk für den Glauben in der heutigen Zeit zu sondieren“ betonte Monsignore Austen zum Abschluss der Mitgliederversammlung. Präsident Heinz Paus bedankte sich ausdrücklich beim Bistum Osnabrück für die erfahrene Gastfreundschaft und Unterstützung und gab Genesungswünsche für den seit längerem erkrankten Bischof Bode mit auf den Weg.

(tm)  

Susanne Mathei (v. l.), Heinz Paus, Monsignore Georg Austen, Martin Guntermann. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Susanne Mathei (v. l.), Heinz Paus, Monsignore Georg Austen, Martin Guntermann. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Mitgliederversammlung. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Mitgliederversammlung. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Weihbischof Johannes Wübbe. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Weihbischof Johannes Wübbe. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Bischof Berislav Grgic, Tromsö. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Bischof Berislav Grgic, Tromsö. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Bischof Philippe Jourdan, Tallinn, Foto: Sr. Theresita M. Müller
Bischof Philippe Jourdan, Tallinn, Foto: Sr. Theresita M. Müller
David Gorny. Foto: Sr. Theresita M. Müller
David Gorny. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Carla Böhnstedt. Foto: Sr. Theresita M. Müller
Carla Böhnstedt. Foto: Sr. Theresita M. Müller
 

Diaspora Sonntag am 18. November. Dafür spenden Sie!

Zum Beispiel für die Suppenküche in Berlin-Pakow.

Jetzt spenden!

Aktionsmaterialien

Weitere Informationen

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht die bundesweite Diaspora-Aktion 2018.

In der aktuellen Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" geht es um "Allerheiligen". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe "Lebendiges Zeugnis" (03/2018) widmet sich dem Thema "Exerzitien".

Das Titelbild des neuen Bonifatiusblattes

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap