Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten
12.09.2017

Wiederentdeckung eines verloren geglaubten Schatzes

Aufführung des Prozessionsspiels, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Aufführung des Prozessionsspiels, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus

In Zerbst/Sachsen-Anhalt wurde am Wochenende erstmals seit rund 500 Jahren das verloren geglaubte Zerbster Prozessionsspiel neu aufgeführt. Die mittelalterlichen Handschriften waren im Zweiten Weltkrieg verloren gegangen und sind erst 2012 wiederentdeckt worden.

Gut 430 Einwohner der Stadt wirkten bei dem zweieinhalbstündigen multimedialen Theaterstück mit. Die Inszenierung und Aufführung wurde vom Bonifatiuswerk finanziell unterstützt.

Man muss sich das Zerbster Prozessionsspiel vor 500 Jahren wie ein riesiges Mitmach-Theater „to go“ vorstellen: Um die 2.500 Bürger spielten - nach Zunft-Gruppen aufgeteilt - im Verlauf einer Prozession durch die Stadt nacheinander biblische Szenen. Moralische Erbauung als interaktive Open-Air-Veranstaltung - so lief das im Spätmittelalter.

Hans-Rüdiger Schwab, Münsteraner Professor für Kulturpädagogik und katholischer Theologe,  hat das Prozessionsspiel neu inszeniert und auf dem Zerbster Marktplatz als „Welttheater“ mit Schauspiel, Gesang, Musik und Pantomime aufgeführt. Die christliche Heilsgeschichte als Gegenstand des Stücks sei im kirchenfernen Sachsen-Anhalt kein Problem gewesen, so Schwab. Jeder setze sich schließlich mit Fragen des Glaubens und der Hoffnung auseinander.

Monsignore  Georg Austen, der zur Premiere eingeladen war, zeigt sich beeindruckt von der Vielzahl der Laiendarsteller, von denen die meisten keiner Religion angehörten. Auch der Jesus-Darsteller hätte keine kirchliche Bindung. „Mich hat das große Engagement der Schauspieler beeindruckt. Sie haben eine über 500 Jahre alt Schrift wieder lebendig werden lassen und heutige Anknüpfungspunkte der christlichen Botschaft dieses Prozessionsspiels deutlich gemacht“, fasst Austen seine Eindrücke zusammen.

(kna/tm)  

Prozessionsspiel, Aufführung, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Prozessionsspiel, Aufführung, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Prozessionsspiel, Aufführung, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Prozessionsspiel, Aufführung, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Bischof Dr. Gerhard Feige, Magdeburg, und Msgr. Georg Austen bei der Premiere, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Bischof Dr. Gerhard Feige, Magdeburg, und Msgr. Georg Austen bei der Premiere, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Prozessionsspiel, Premiere, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus
Prozessionsspiel, Premiere, Foto: Pfr. Hartmut Neuhaus

Termine & Veranstaltungen 2017

Hier finden Sie aktuelle Hinweise zu Terminen und Veranstaltungen, geplanten Seminaren, TV-Tipps usw. Sollten Sie einen wichtigen Eintrag vermissen, wenden Sie sich gerne an unsere Internetredaktion.

November

16.11. 160. Geburtstag von Jón Svensson. Hl. Messe, Präsentation der Hörbuch-CD „Nonni und Manni“ und Gedenkfeier in Verbindung mit der Deutsch-isländischen Gesellschaft.
Weitere Informationen folgen

19.11. Bundesweiter Diaspora-Sonntag
Weitere Informationen

25.11. Zertifikatskurs Nikolaus im Europapark in Rust
Weitere Informationen.

 

28.11. Eröffnung der bundesweiten Aktion Weihnachtsmannfreie Zone in Berlin
Weitere Informationen folgen

 

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht das Thema der Diaspora-Aktion 2017 "Unsere Identität: Segen sein".

Die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" beschäftigt sich mit dem Thema "Reformation". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe „Lebendiges Zeugnis“ (02/2017) widmet sich dem Thema "Bibelpastoral".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap