Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten
05.05.2018

Paderborn wird zur europäischen Bühne für Pädagogen aus 20 Ländern

"Wir alle sind Botschafter Europas“

Von links: Prof. Wemhoff, Dr. Müller Leiter vom Westfalen Kolleg, Dr. Dr. h.c. Ulrike Kurth, Sean O’Coistealbha, Leitir Moir, Irland, Bürgermeister Michael Dreier. Foto: Theresa Meier
Von links: Prof. Wemhoff, Dr. Müller Leiter vom Westfalen Kolleg, Dr. Dr. h.c. Ulrike Kurth, Sean O’Coistealbha, Leitir Moir, Irland, Bürgermeister Michael Dreier. Foto: Theresa Meier

Seit 20 Jahren führt das Westfälische Forum für Kultur und Bildung e. V. alljährlich die Europawoche in Paderborn durch. In diesem Jahr kooperieren das Westfälische Forum und das Westfalenkolleg mit dem Bonifatiuswerk im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres Sharing Heritage.

Einsatz für Frieden in Europa

Am Freitag eröffnete Bürgermeister Michael Dreier die Europawoche im historischen Rathaussaal vor rund 120 Pädagogen aus 20 europäischen Ländern. Er appellierte an die Zuhörer, sich weiterhin für Frieden in Europa und der Welt einzusetzen. Wir alle seien Botschafter für ein gemeinsames Europa und Botschafter für den Frieden.

Dr. Dr. h.c. Ulrike Kurth begrüßte die internationalen Gäste. Dr. Andreas Müller, der Leiter des Westfalen-Kollegs, betonte die Wichtigkeit gemeinsamer Werte und Kulturgüter. Sie seien identitätsstiftend und stärkten den Zusammenhalt der Völker. „Eine Gemeinschaft, die sich kulturellen Wurzeln bewusst wird, empfindet Vielfalt als Bereicherung und nicht als Existenzbedrohung“, so Müller.  

Spurensuche nach der eigenen Herkunft

Während des Workshops lernen die Jugendlichen, das Smartphone als didaktisches Medium einzusetzen. Foto: Theresa Meier
Während des Workshops lernen die Jugendlichen, das Smartphone als didaktisches Medium einzusetzen. Foto: Theresa Meier

Im Rahmen des Projekts „Herkunft hat Zukunft“ hat das Bonifatiuswerk einen Workshop für Schüler und Pädagogen zum Thema „Gefilmte Erinnerung“ organisiert. Dabei ging es darum, das Smartphone als didaktisches Medium einzusetzen. Florian Eckl, Bildjournalist bei der dpa, lehrte Schüler aus Finnland, Slowakei und Litauen, mit dem Smartphone zu filmen, um auf Spurensuche von europäischen Heiligen zu gehen und sich mit ihren Filmbeiträgen am Medienwettbewerb zu beteiligen.


Am Nachmittag hat das Bonifatiuswerk zu einem Gebet um Frieden in der Kapuzinerkirche eingeladen. Beim Empfang im Bonifatiuswerk am Abend präsentierte Sebastian Schwertfeger den 120 interessierten Zuhörern die Arbeit des Bonifatiuswerkes, Zauberer Charly zeigte ohne störende Sprachbarrieren „Europa verzaubert“. Alexa Gödde und Thorsten Tuchen untermalten den Empfang mit Gesang, Geige und Gitarre.  

Die Andacht wurde musikalisch von der lettischen Gruppe „String Trio“, begleitet.
String Trio, bestehend aus Studenten der Liepaja Secondary School of Music, Art and Design . Fotos. Sr. Theresita Müller
Der Tag klang mit einem Empfang im Bonifatiuswerk aus. Foto: Sr. Theresita Müller
Alexa Gödde und Thorsten Tuchen begleiten den Empfang am Abend. Foto. Sr. Theresita Müller
Zauberer Charly mit Gjermund Hoegh. Foto: Sr. Theresita Müller
 

Aktuelle Publikationen

Das neue Bonifatiusblatt behandelt das Thema "Christsein in Europa".

Die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" steht im Zeichen des Gründonnerstags. Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe "Lebendiges Zeugnis" (04/2018) widmet sich dem Thema "Heiliger Geist".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap