ANTONS JUSTS VERSTORBEN

Trauer um emeritierten Bischof von Jelgava

21.02.2019

Das Bonifatiuswerk trauert um Antons Justs, denemeritierten Bischof aus dem lettischen Jelgava. Im Alter von 87 Jahren verstarb er am vergangenen Sonntag. Der 1931 in der lettischen Kleinstadt Varakļāni geborene Justs studierte Theologie und Philosophie in Österreich und Belgien. In der Benediktinerabtei Keisersberg im belgischen Löwen wurde er 1960 zum Priester geweiht. 

Zwei Jahre später war er als Vikar im amerikanischen Arlington tätig. Nach dem Fall der Sowjetunion kehrte Justs nach Lettland zurück und half beim Wiederaufbau der Kirche nach Jahrzehnten der Unterdrückung.

Im Dezember 1995 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof des neu geschaffenen Bistums Jelgava. Am 6. Januar 1996 empfing Justs im Petersdom die Bischofsweihe. 2011 wurde sein vorgebrachtes Rücktrittsgesuch aus Altersgründen von Papst Benedikt XVI. angenommen.

(thmei)