DAMIT DER GLAUBE WACHSEN KANN

KINDERHILFE

Ziel der Kinderhilfe: Gemeinschaftserfahrung im Glauben für Kinder und Jugendliche (Foto: Wilfried Hiegemann)
Ziel der Kinderhilfe: Gemeinschaftserfahrung im Glauben für Kinder und Jugendliche (Foto: Wilfried Hiegemann)

Als Kind oder als Jugendlicher innerhalb einer kleinen religiösen Minderheit im Glauben aufzuwachsen, bildet eine Herausforderung für die gesamte Glaubensgemeinschaft. Sich als einziger katholischer Christ in der Schulklasse, im Freundeskreis, im alltäglichen Leben zu erfahren und zu bewähren, ist oftmals schwierig. Fehlende Gemeinschaftserfahrung kann insbesondere Kindern und Jugendlichen den Weg zu einem klaren Ja zu Glaube und Kirche versperren.

Wir fördern daher Projekte, die jungen Menschen in vielfältiger Weise Begegnung und Gemeinschaftserfahrung im Glauben ermöglichen, und zwar in Regionen mit einem Katholikenanteil von bis zu 12 Prozent in Deutschland und Nordeuropa sowie in Estland und Lettland. Wir unterstützen sowohl pastorale als auch sozial-karitative Initiativen, religiöse Bildungsmaßnahmen und Ferienfreizeiten, Religiöse Kinderwochen (RKW), religiöse Vorschulerziehung und katholische Kindertageseinrichtungen. Wir gewähren Sachkostenzuschüsse für religionspädagogische Medien und Arbeitsmaterialien.

Jedes Kind soll mit seinen individuellen Fähigkeiten, Vorlieben und Begabungen ernst genommen, nachhaltig gefördert und gefordert werden.

Erzbischof Heiner Koch, Erzbistum Berlin

Unterstützen Sie die Kinderhilfe!

ANTRAGSTELLUNG

Für innovative Einzelprojekte

Für innovative Einzelprojekte heißt es unter anderem in der Vergabeordnung:

  • Es werden Projekte in Diaspora-Regionen mit einem Katholikenanteil von bis zu 12 Prozent in Deutschland, Nordeuropa sowie in Estland und Lettland gefördert.
  • Ein Antrag muss mindestens 6 Wochen vor Projektbeginn von einer Kirchengemeinde oder einer kirchlichen Institution eingereicht werden.
  • Ein Antrag ist entweder über den zuständigen Bereich der jeweiligen (Erz-)Diözese oder über das Diözesan-Bonifatiuswerk mit einer jeweiligen Stellungnahme einzureichen.
  • Die Förderhöhe ist projektabhängig und wird von der Kinderhilfe im Bonifatiuswerk festgelegt.
  • Nach Bewilligung muss das Projekt in der Regel innerhalb von sechs Monaten beginnen.

Zum Antragsformular
Weitere Informationen zur Antragstellung

Für die Förderung religiöser Bildungsmaßnahmen

Für die Förderung religiöser Bildungsmaßnahmen heißt es unter anderem in der Vergabeordnung:

  • Es werden Projekte in Diaspora-Regionen mit einem Katholikenanteil von bis zu 12 Prozent in Deutschland, Nordeuropa sowie in Estland und Lettland gefördert.
  • Unterstützt werden Besinnungstage, Exerzitien, Schulendtage katholischer Schulen, Wallfahrten, Familienkatechesen, Kinderbibeltage, Projekte religiöser Elementarerziehung, Gruppenleiterschulungen sowie Fahrten im Rahmen der Sakramentenvorbereitung. Gefördert werden die Teilnahme an Weltjugendtagen und an internationalen religiösen Jugendbegegnungen sowie einfache Ferienfreizeiten und karitative Aktionen.

Zum Antragsformular

Weitere Informationen und Dokumente:

Vergabeverfahren
Teilnehmerliste (PDF)
Abschlussbericht (PDF)
Abrechnungsformular (Excel)  für die Fachstellen

 

Für die Förderung von Religiösen Kinderwochen (RKW)

Für die Förderung von Religiösen Kinderwochen (RKW) heißt es unter anderem in der Vergabeordnung:

  • Es werden Religiöse Kinderwochen im Erzbistum Berlin (Ostteil), Bistum Dresden-Meißen, Bistum Erfurt, Bistum Görlitz, Bistum Magdeburg sowie in der Region Mecklenburg im Erzbistum Hamburg gefördert.
  • Es wird ein Zuschuss von 3 Euro pro Teilnehmer und Tag gewährt, wenn die Gruppe in der Gemeinde verbleibt, 4 Euro, wenn eine Mahlzeit angeboten wird, und 5 Euro, wenn die Maßnahme außerhalb der Pfarrei in Jugend- und Bildungshäusern stattfindet.

Zum Antragsformular (PDF)

Weitere Informationen und Dokumente:
Teilnehmerliste (PDF)
Abschlussbericht (PDF)
Abrechnungsformular (Excel) für die Fachstellen

Für die Förderung katholischer Kitas und Kindergärten

Gefördert werden gemäß Vergabeordnung katholische Kindertageseinrichtungen im Erzbistum Berlin (Ostteil), Bistum Dresden-Meißen, Bistum Erfurt, Bistum Görlitz, Bistum Magdeburg sowie in der Region Mecklenburg im Erzbistum Hamburg.

Zum Antragsformular (PDF)

Weitere Informationen und Dokumente:
Teilnehmerliste (PDF)
Abschlussbericht (PDF)
Abrechnungsformular (Excel) für die Fachstellen

IHRE ANSPRECHPARTNER ZUR KINDERHILFE

Bei Fragen zur Diaspora-Kinder- und Jugendhilfe sind Ihnen Simon Rüffin oder Irmgard Backhaus sind gerne behilflich.

Simon Rüffin

Leiter Diaspora-Kinder- und Jugendhilfe
05251 29 96-50
simon.rueffin@bonifatiuswerk.de

Irmgard Backhaus

Sachbearbeiterin Diaspora-Kinder- und Jugendhilfe
05251 29 96-51
backhaus@bonifatiuswerk.de