UNSER NAMENSGEBER

DER HEILIGE BONIFATIUS

Der heilige Bonifatius (Foto: Patrick Kleibold)
Der heilige Bonifatius (Foto: Patrick Kleibold)

Apostel der Deutschen genannt, gilt der heilige Bonifatius als der Glaubensbote, der das Christentum nachhaltig in deutschen Landen etablierte.
 

Von England ins Frankenreich

Um das Jahr 673 unter dem Namen Winfried in der englischen Grafschaft Wessex geboren, wurde er Mönch in der Benediktiner-Abtei Nursling unweit des heutigen Southampton. 716 entschied sich Winfried, auf dem Kontinent zu missionieren, zunächst bei den Friesen, allerdings mit wenig Erfolg. Daher reiste er 719 zu Papst Gregor II. nach Rom, um sich Rückendeckung zu holen. Winfried bekam dort nicht nur den päpstlichen Auftrag, im Frankenreich zu missionieren, sondern auch einen neuen Namen: Bonifatius, "der gutes Geschick Verheißende".

Immer wieder wagte er einen Neuanfang, um der Frohbotschaft bei unseren Vorfahren Gehör zu verschaffen.

Erzbischof Hans-Josef Becker, Paderborn

Gründer verschiedener Bistümer

Bonifatius strukturierte die Kirche im Osten des Frankenreichs. Er gründete zahlreiche Klöster, unter anderem Fulda, das sich zu einem kulturellen Zentrum entwickeln sollte. Auf ihn gehen die Bistümer Salzburg, Freising, Passau und Regensburg zurück. Er errichtete die Bistümer Würzburg, Eichstätt und Erfurt und wurde selbst Bischof von Mainz.
 

Missionar und Märtyrer

Bis heute ist es das bekannteste Zeugnis seiner Missionsarbeit: indem Bonifatius die Donar-Eiche bei Fritzlar fällte, bewies er die Machtlosigkeit der heidnischen Götter. Denn zum Erstaunen der Einwohner fiel der von ihnen dem Gott Donar geweihte Baum ohne jegliche Konsequenzen um.

Im biblischen Alter von 80 Jahren unternahm Bonifatius noch einmal eine Missionsreise nach Friesland. Er sollte sie nicht überleben. Dort, wo er 40 Jahre zuvor bereits gescheitert war, wurde er am 5. Juni 754 erschlagen. Der heilige Bonifatius liegt in Fulda begraben.

BUCHTIPPS ZUM HEILIGEN BONIFATIUS

Die Arbeitshilfe „Heiliger Bonifatius – Missionar und Visionär“ enthält Elemente zur Gestaltung von Gottesdiensten mit Predigtbausteinen, Meditationen, Liedern und Gebeten, aber auch Kinderseiten und eine Zeittafel sowie eine Biographie des großen Glaubenszeugen und seiner Gefährten. Die 28-seitige  Broschüre kann kostenlos über unser Bestell-Center angefordert werden.

ZUM BESTELL-CENTER

Das Buch "Bonifatius: Apostel der Deutschen" spürt dem Leben des Heiligen Bonifatius nach. Zahlreiche farbige Abbildungen und zeitgenössische Quellen sind dabei der rote Faden. Wir lesen von seinen frühen Jahren als Klosterschüler Wynfreth, sehen ihn mit großem Gestus die Donaueiche fällen, lernen ihn als streitbaren Kirchenreformer, als Urheber kanonischer Strukturen in Franken, aber auch als stillen Leser, Poeten und als begabten Briefautor kennen.

Zum Buch bei AMAZON.de