GEFÖRDERTE PERSONALSTELLE IM BISTUM REYKJAVIK

Katechesekoordinatorin in Island


"Katechesekoordinatorin in Island"

FÖRDERZEITRAUM: 2017 bis 2019

FÖRDERSUMME: 55.000 Euro

BISTUM: Bistum Reykjavik

STELLENINHABER: Unnur Guðný Maria Gunnarsdóttir

"Katechesekoordinatorin in Island", so heißt die Personalstelle, die im Auftrag des Bistums Reykjavik und mit Förderung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken in Island eingerichtet wurde.

Zielsetzung ist, den Bischof bei der Einrichtung von Katechesekursen zu unterstützen, die in allen Gemeinden angeboten werden sollen. Katechetische Kurse haben sich in anderen skandinavischen Ländern bereits etabliert.

Mehr über das Projekt

Seit dem 1. Juni 2017 gibt es in der Diözese Reykjavik auf Island die Position der Katechesekoordinatorin. Die Hauptaufgabe ist es hierbei, den Bischof bei der Einrichtung von Katechesekursen zu unterstützen, die in allen Kirchengemeinden in ähnlicher Weise angeboten werden sollen, wie es sich in anderen skandinavischen Ländern schon etabliert hat.

Dazu gehört es, eine Art Lehrplan für alle Katechesekurse in den unterschiedlichen Altersgruppen zu entwickeln und katechetisches Material zu sammeln. Da die Kurse in drei Sprachen (isländisch, englisch und polnisch) sind, soll eine Online-Materialbörse in den drei Sprachen entstehen. Auf diese Weise haben Eltern und Begleiter, die in Gebieten leben, in denen keine Katechesekurse angeboten werden können, einen leichten Zugang zu den Materialien.

Für Katecheten und Katechetinnen entsteht außerdem gerade ein Handbuchs mit einem detaillierten Unterrichtsplan und Richtlinien für die Katechese.

Unnur Guðný Maria Gunnarsdóttir über sich

Unnur Guðný Maria Gunnarsdóttir ist 1975 in Reykjavik geboren. Mit zehn Jahren wurde sie zu einem Katechesekurs der katholischen Kirche eingeladen. Über das Rosenkranzgebet bekam sie Zugang zum Glauben und fand in der katholischen Kirche ihren Ort. Daher liegt ihr die Katechese auch so sehr am Herzen.

In 2006 konvertierte sie zur katholischen Kirche und ist seitdem im kirchlichen Leben aktiv, vor allem als ehrenamtliche Katechetin und in anderen Projekten. Im vergangenen Jahr erhielt sie die Gelegenheit, nach Kalkutta in Indien zu gehen, um mit den Mutter Teresa Schwestern der Nächstenliebe als Freiwillige zu arbeiten. Dort arbeitete sie mit Kindern und Kleinkindern mit Behinderungen.

Unnur lebt in einer kleinen Stadt in der Nähe von Reykjavik namens Hafnarfjörður, wo sie jeden Tag die schöne Messe im Karmelitinnenkloster besucht.

Projektberichte

Bericht von April 2018
 

Kontakt

Unnur Guðný Gunnarsdóttir
Katechesekoordinatorin
+354 8991975
unnur@catholica.is

KOSTENLOS: PERSONALSTELLEN-BROSCHÜRE

"Start Ups des Glaubens - Erfahrungsberichte aus der Personalstellenförderung des Bonifatiuswerkes"

Seit 2009 fördert das Bonifatiuswerk Personalstellen für 24 Monate, um Experimentierfelder in der Pastoral auch dort zu ermöglichen, wo es aus finanziellen Gründen sonst nicht möglich wäre. Mit mehr als 50 Stellen und einer Gesamtfördersumme von über 3.000.000 Euro gehört die Personalstellenförderung zu einer der bedeutendsten Förderarten des Bonifatiuswerkes. Als Ergebnis einer Evaluation ist die Publikation „START-UPS des Glaubens“ mit Erfahrungsberichten einzelner Stellen und Informationen rund um die Personalstellenförderung erschienen.

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden.

ZUM BESTELL-CENTER   DIREKT ZUM SHOP