EIN HILFSWERK FÜR DEN GLAUBEN

DAS BONIFATIUSWERK

Das Bonifatiuswerk in der Paderborner Innenstadt, Kamp 22 (Foto: Patrick Kleibold)
Das Bonifatiuswerk in der Paderborner Innenstadt, Kamp 22 (Foto: Patrick Kleibold)

Hunger, Armut und Krieg – das sind Nöte, an denen niemand vorbeisehen kann, die spontan Mitgefühl hervorrufen. Die Not, auf die wir aufmerksam machen, ist anderer Natur. Sie heißt: Einsamkeit im Glauben – Einsamkeit inmitten von Menschen, die einem anderen Glauben folgen, die keiner Religion angehören, die sich vom eigenen Glauben abwenden.

Wer diese Einsamkeit erfährt, sehnt sich nach Glaubensgemeinschaft, nach Menschen mit ähnlichen Antworten auf wesentliche Lebensfragen, nach Partnern, die Werke der Nächstenliebe mittragen. Er braucht Orte, an denen er seinen Glauben ungezwungen leben kann. Er hofft auf Unterstützung, um seinen Glauben seinen Kindern weiterzugeben. Er sucht nach Wegen, wie er glaubensfremder Umgebung über das Evangelium sprechen kann. Hier sehen wir unseren Auftrag.

UNSERE
GESCHICHTE

Im Jahr 1849 als „Bonifatiusverein für die katholische Mission in Deutschland“ von engagierten katholischen Laien und Priestern gegründet, durchlebte das Bonifatiuswerk eine wechselvolle Geschichte. Weiterlesen

UNSER
NAMENSPATRON

Er wird Apostel der Deutschen genannt und gilt als der entscheidende Glaubensbote, der das Christentum nachhaltig in deutschen Landen etablierte: der heilige Bonifatius. Weiterlesen

UNSER
AUFBAU

Das Bonifatiuswerk ist ein eingetragener Verein. Unsere stimmberechtigten Mitglieder, u.a. die Vorsitzenden der 27 Diözesan-Bonifatiuswerke, entscheiden auf der Mitgliederversammlung über den Kurs unseres Spendenhilfswerkes. Weiterlesen

Hilfswerk für den Glauben

Seit 1849 sind wir das Hilfswerk für den Glauben. Von der Deutschen Bischofskonferenz mit der Förderung der Seelsorge in der Diaspora beauftragt, stehen wir an der Seite all jener katholischen Christen, die sich als religiöse Minderheit erfahren – ganz im Sinn unseres Leitworts „Keiner soll alleine glauben“. In Deutschland, in Nordeuropa sowie im Baltikum sind wir für all jene Katholiken Menschen da, die sich in ihrem Glauben als kleine Randgruppe in der Gesellschaft erleben.

Wie unser Namenspatron, der heilige Bonifatius, sehen wir uns im Dienst für die Verkündigung der Frohen Botschaft. So fördern wir mit unserer Kinderhilfe die Weitergabe des Glaubens an die kommende Generation, mit unserer Bauhilfe Orte des Gebets und der Gemeinschaft, mit unserer Verkehrshilfe die Mobilität sowie – mit unserer Glaubenshilfe – Begleitung, um das Evangelium in die Welt zu tagen. Als ein Werk der Solidarität finanzieren wir unsere Hilfe fast ausschließlich durch Ihre Spenden, Kollekten und Nachlässe.

UNSER
VORSTAND

Generalsekretär Monsignore Georg Austen (r.) führt seit 2008 die Geschäfte des Bonifatiuswerkes. Neben dem Hauptgeschäftsführer gehört Ulrich Franke seit 2019 als Geschäftsführer unserem hauptamtlichen zweiköpfigen Vorstand an. Weiterlesen

BONIFATIUSWERK
TRANSPARENT

Als Mitglied im  Deutschen Spendenrat e. V.  haben wir uns zur Erfüllung der Vorgaben zu Transparenz, Qualitätssicherung und Information verpflichtet.  Weiterlesen

SATZUNG &
SELBSTVERSTÄNDNIS

In unserer Satzung ist die grundlegende Verfassung des Bonifatiuswerkes verankert. Eine Reflexion der Aufgaben und Schwerpunkte unserer Arbeit findet sich in unserer aktuellen Standortvergewisserung. Weiterlesen