Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten
13.06.2018

Im Frauengefängnis in Riga

Sr. Hannah Rita Laue OP (v. l.), Daina Strelēvica, Violeta Brokone. Foto: Sr. Theresita Müller
Sr. Hannah Rita Laue OP (v. l.), Daina Strelēvica, Violeta Brokone. Foto: Sr. Theresita Müller

240 Frauen leben im einzigen Frauengefängnis von Lettland; die älteste ist 73, die jüngste 15 Jahre. Sie wohnen zu zwei bis sieben in einer Zelle. Die Gründe reichen von Drogendelikten über Beschaffungskriminalität wie Raub und Einbruch bis zu Betrug und Totschlag. Zwölf der Frauen haben ihr Kleinkind bei sich.

Vertreter der Diözesan-Bonifatiuswerke besuchen das Frauengefängnis

Dank der Vermittlung von Sr. Hannah Rita Laue OP hatten die Vertreter der Diözesan-Bonifatiuswerke die Gelegenheit, das Frauengefängnis zu besuchen. Die Dominikanerinnen von Bethanien haben häufig Kontakt mit den Inhaftierten, halten Wortgottesdienste und bieten Kurse in den Bereichen bildende Kunst, Musik und Tanz an.

Im Kursraum, dem einzigen Ort, den die Besucher sehen und fotografieren dürfen, treffen sie die Seelsorgerin Daina Strelēvica und die Tänzerin und Choreographin Lilija Lipora. Beide arbeiten regelmäßig mit den Frauen. Ihnen ist wichtig, dass die Frauen bei sich selbst ankommen, ein neues Selbstwertgefühl entwickeln und Perspektiven für ihr Leben nach der Haft.

Inhaftierte Frauen bringen die Vertreter der Diözesan-Bonifatiuswerke in Bewegung. Foto: Sr. Theresita Müller
Inhaftierte Frauen bringen die Vertreter der Diözesan-Bonifatiuswerke in Bewegung. Foto: Sr. Theresita Müller

Für den Besuch aus Deutschland haben einige Gefangene mit Lipora eine kleine Tanz-Performance eingeübt, die sie voller Stolz vorführen. Anschließend laden sie die Zuschauer zum Mittanzen ein.

Dank an das Bonifatiuswerk

Bei der abschließenden Übergabe der Zertifikate für die Teilnahme am Tanzworkshop bedanken sich die Frauen: "Ich danke dem Bonifatiuswerk, dass ich lernen konnte, mich nicht nur physisch, sondern auch emotional auszudrücken," sagt. M. „Dieses Gefängnis ist mein Haus für zwei Jahre und sechs Monate“, sagt C. "Ich habe in diesen Kursen gelernt, in welche Richtung ich gehen will. Dank Ihrer Unterstützung bekommen wir den Schwung, uns in die richtige Richtung zu entwickeln."

Violeta Brokone, die Leiterin des Bereichs Resozialisierung, liest ein Dankesschreiben der Gefängnisleitung vor: "Dank Ihnen war es möglich, zum Wohl der geistlichen, moralischen und sittlichen Heilung der verurteilten Frauen viele geistliche, psychologische und interkulturell geprägte Resozialisierungsangebote zu organisieren, damit sie die ihnen  auferlegte Strafe erfolgreicher nutzen können, um sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Dank Ihrer selbstlosen Sorge um die in Lettland lebenden Menschen kehren nur wenige Frauen in das Gefängnis zurück."

Violeta Brokone und Msgr. Georg Austen. Foto: Sr. Theresita Müller
Violeta Brokone und Msgr. Georg Austen. Foto: Sr. Theresita Müller

Abschließend übergibt Monsignore Austen eine Ikone mit einem Engel und erklärt das Geschenk: "Ich weiß, dass jeder Mensch Engel braucht, einen Engel im Himmel und Engel mit menschlichen Gesichtern. Ich wünsche Ihnen, dass diejenigen, die mit Ihnen arbeiten, Engel für Sie sind. Und seien Sie gegenseitig Engel füreinander."

(tm)   

Medienwettbewerb

Medienwettbewerb im Rahmen des Projektes "Herkunft hat Zukunft". Für diesen Wettbewerb dürfen sich Jugendliche auf die Spurensuche nach der eigenen Herkunft - den eigenen Wurzeln - begeben.

Informationen und Anmeldung

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht das Thema "Herkunft hat Zukunft- Hoffnungsvolle Aufbrüche in der Diaspora".

In der aktuellen Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" geht es um "Orte des Glaubens". Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe "Lebendiges Zeugnis" (02/2018) widmet sich dem Thema "Priester".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap