Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation, in der Diaspora, ihren Glauben leben.

Mit seiner Bau-, Verkehrs-, Kinder- und Glaubenshilfe fördert es Projekte in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

Kartenausschnitt Europa
Suche starten
08.09.2017

Richtfest in Södertälje: Brückenschlag in die Zukunft

Der Bau der chaldäischen Jungfrau Maria-Kirche schreitet voran. Mit einem Festessen wurde jetzt das Richtfest begangen.

 

Auch Kardinal Anders Arborelius nahm an den Feierlichkeiten teil. Hier mit Petrus Seeman (links) und Finanzchef Staffan Livehed (rechts) Foto: Marius Retka
Auch Kardinal Anders Arborelius nahm an den Feierlichkeiten teil. Hier mit Petrus Seeman (links) und Finanzchef Staffan Livehed (rechts) Foto: Marius Retka

Am 31. August kamen Vertreter der chaldäischen Gemeinde und des Bistums Stockholm mit Architekten und Bauarbeitern zusammen, um das Richtfest der neuen chaldäischen Jungfrau Maria-Kirche in Södertälje zu feiern. Nach kurzen Ansprachen von Kardinal Anders Arborelius und Bischof Saad Sirop, fand ein Festessen mit allen am Bau Beteiligten im Kirchraum statt. Hier sollen später 300 Gläubige Platz finden, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Slewa Kalka aus der örtlichen Gemeinde ist zufrieden: ”Der Anfang ist gut. Am Ende wird es noch schöner sein.”

Bei der anschliessenden Führung durch den Rohbau begutachteten die Gäste die Gruppenräume, in denen später das Leben der Gemeinde stattfinden wird. Neben Aktivitäten für Jugendliche, Chorproben und anderen Aktivitäten sollen auch Sprachkurse für Immigranten angeboten werden.

Für Anna Axberg, die leitende Architektin des Projekts, hat die Kirche eine Brückenfunktion. ”Da, wo die Kirche jetzt steht, war vorher Wald, der den Stadtteil, in dem die chaldäischen Christen wohnen, vom Rest der Stadt abgegrenzt hat.” Den Brückenschlag sehen auch Kardinal Anders und Bischof Saad: ”Jetzt kann die Gemeinde in die Zukunft schauen. Wir werden ein Teil der Gesellschaft und dafür ist die Kirche ein Zeichen.”

Die Jungfrau Maria-Kirche wird am 08.12.2017 geweiht.

(Text: Marius Retka  
Fotos: Marius Retka, Kristina Hellner)  

Fotogalerie

 

Kostenlose Weiterbildungen

Ziel des Bonifatiuswerkes im Europäischen Kulturerbejahr 2018 ist es, das Potential der eigenen europäischen und christlichen Wurzeln im Leben junger Menschen zu (re)aktivieren.

Zum Angebot gehören unter anderem kostenfreie Weiterbildungen (Feb/März) zum zeitgemäßen Umgang mit christlichen Ritualen, Bräuchen und Heiligen, Materialien zum Einsatz im Unterricht und in der Katechese sowie ein Medienwettbewerb.

Termine Weiterbildung:

22.02. Erfurt
01.03. Detmold
09.03. Limburg
14.03. München
24.03. Hamburg

 Weitere Informationen

Aktuelle Publikationen

Im Mittelpunkt des neuen Bonifatiusblattes steht das Thema "Herkunft hat Zukunft- Hoffnungsvolle Aufbrüche in der Diaspora".

Die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift "boni kids" thematisiert die Adventszeit. Mehr Infos

Und das neue Heft der Schriftenreihe „Lebendiges Zeugnis“ (04/2017) widmet sich dem Thema "Alter".

Cover Bonifatiusblatt

Bonifatiusblatt

Cover boni kids

boni kids

zur aktuellen Ausgabe von 'Lebendiges Zeugnis'

Lebendiges Zeugnis

Bankverbindungen


für Spenden:
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE46472603070010000100


für Rechnungen (BoniService GmbH):
BIC GENODEM1BKC
IBAN DE24472603070010003600

© Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken | Impressum | Sitemap