GEFÖRDERTE PERSONALSTELLE IM ERZBISTUM BERLIN

Aufbau von Malteser Gemeindesanitätsdiensten

„Aufbau von Malteser Gemeindesanitätsdiensten in der Region Nord / Ost“

FÖRDERZEITRAUM: 2018 bis 2020

FÖRDERSUMME: 120.000 Euro

BISTUM: Erzbistum Berlin

STELLENINHABER: Stefan Bernart und Matthias Kuhlmann

"Aufbau von Malteser Gemeindesanitätsdiensten in der Region Nord / Ost", so heißt die Stelle, die im Auftrag des Erzbistums Berlin eingerichtet wurde. 

Der Gemeindesanitätsdienst der Malteser Jugend knüpft an das Erfolgsmodell des Schulsanitätsdienstes an. Die Idee: Jugendliche aus Pfarrgemeinden werden in den Diözesen der Region Nord/Ost zu Gemeindesanitätern ausgebildet.

Das Angebot richtet sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene.

Mehr über das Projekt

An vielen Schulen gibt es junge Leute, die als Schulsanitäter für die Erste Hilfe zuständig sind. An dieses Erfolgsmodell knüpft der Gemeindesanitätsdienst der Malteser Jugend an. In den letzten fünf Jahren konnte die Malteser Jugend Berlin mehr als 50 Jugendliche zu Gemeindesanitätern ausbilden und in ihre Gemeinden des Erzbistums Berlin entsenden. Dank der großzügigen Unterstützung des Bonifatiuswerkes kann die Malteser Jugend den Aufbau dieses Dienstes auf die Malteser Region Nord / Ost ausweiten.

Chancen für die Pfarrgemeinden
Der Gemeindesanitätsdienst ist ein attraktives Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene im ehrenamtlichen Bereich. Für Pfarrgemeinden bietet der GSD die Chance, noch nicht oder nicht mehr engagierte Jugendliche zu aktivieren. Auch junge Erwachsene können so Perspektiven für eine längerfristige Verbindung zu ihrer Gemeinde entwickeln.

Was machen Gemeindesanitäter?
Gemeindesanitäter übernehmen in Notfällen während eines Gottesdienstes die medizinische Erstversorgung. Darüber hinaus leisten sie Assistenzdienste (z.B. für Rollstuhlfahrer, Senioren) bei Gemeindeveranstaltungen. Mit dieser Aufgabe können sie das Gemeindeleben aktiv mitgestalten, da in jeder Pfarrgemeinde andere Herausforderungen auf Lösungen warten. Durch dieses sich entwickelnde soziale Engagement lernen die Jugendlichen Verantwortung für ihre Mitmenschen zu übernehmen.

Unser langfristiges Ziel ist eine Entwicklung zu einem Gemeindesozialdienst, in dem die Gemeindesanitäter ein aktiver Teil ihrer Pfarrgemeinde werden und als junge Christen in Aktion treten können.

Weitere Informationen unter:
www.malteserjugend-berlin.de/gemeinde-sanitaetsdienst

Über Stefan Bernart und Matthias Kuhlmann

Über Stefan Bernart:
Stefan Bernart (geb. 1971) studierte ursprünglich Latein und Geschichte (Lehramt) und ist seit 2002 Malteser im Erzbistum Berlin. Schwerpunkte seiner sowohl haupt- als auch ehrenamtlichen Tätigkeiten lagen bislang im Bereich der Ausbildung, des Schulsanitätsdienstes und der Psychosozialen Notfallversorgung. In den Jahren 2008 bis 2010 war er Leiter der Nachmittagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter in einem Familienzentrum der Malteser in Berlin-Neukölln.

Über Matthias Kuhlmann:
Matthias Kuhlmann (geb. 1988) studierte Ton- und Musikproduktion (B.A) und ist seit 2015 als pädagogische Hilfskraft und Erzieher (staatl.) in sozialen Jugendeinrichtungen in Berlin tätig. Seit 2018 arbeitet er für die Malteser Jugend Berlin und betreute unter Anderem die Jugendfreizeiteinrichtung Manna Westend.

Projektberichte

Bericht von August 2019

Kontakt

Stefan Bernart/Matthias Kuhlmann
Malteser Hilfsdienst e.V. Region Nord-Ost
Yorckstraße 88d
10965 Berlin
+49 / 30 / 7859900
+49 / 151 / 15509935
matthias.kuhlmann@malteser.org / stefan.bernart@malteser.org
www.malteserjugend-berlin.de

KOSTENLOS: PERSONALSTELLEN-BROSCHÜRE

"Start Ups des Glaubens - Erfahrungsberichte aus der Personalstellenförderung des Bonifatiuswerkes"

Seit 2009 fördert das Bonifatiuswerk Personalstellen für 24 Monate, um Experimentierfelder in der Pastoral auch dort zu ermöglichen, wo es aus finanziellen Gründen sonst nicht möglich wäre. Mit mehr als 50 Stellen und einer Gesamtfördersumme von über 3.000.000 Euro gehört die Personalstellenförderung zu einer der bedeutendsten Förderarten des Bonifatiuswerkes. Als Ergebnis einer Evaluation ist die Publikation „START-UPS des Glaubens“ mit Erfahrungsberichten einzelner Stellen und Informationen rund um die Personalstellenförderung erschienen.

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden.

ZUM BESTELL-CENTER   DIREKT ZUM SHOP