MITHELFEN DURCH TEILEN

Erstkommunionkinder aus Genua spenden für Kinderhospizdienst in Halle

Großes Engangement der Erstkommunionkinder in der deutschen Gemeinde in Genua für den ambulanten Kinderhospizdienst in Halle. (Foto: Francesca la Magna)
Großes Engangement der Erstkommunionkinder in der deutschen Gemeinde in Genua für den ambulanten Kinderhospizdienst in Halle. (Foto: Francesca la Magna)

10.09.2021

Die Erstkommunionkinder und Firmlinge der deutschsprachigen katholischen Gemeinde in Genua haben Ihre Dankmesse in diesem Jahr im Zeichen des Motivs "Brotrede" von Sieger Koeder, dem katholischen Priester und Künstler gefeiert. Mit ihren Spenden haben sie den "Ambulanten Kinderhospizdienst in Halle" unterstützt. Insgesamt 900 Euro haben die Kinder mit ihren Familien trotz Corona-Pandemie als Dankbarkeit für den Empfang der Sakramente sammeln können. Das Bonifatiuswerk bedankt sich ganz besonders auch bei der Gemeindeassistentin Ingeborg Friedmann, die sich seit Jahren in der deutschsprachigen Gemeinde engagiert.

MEHR ÜBER DAS PROJEKT

 

(nd)

IHRE ANSPRECHPARTNER ZUR ERSTKOMMUNION

Bei Fragen zur Erstkommunion-Aktion sind Ihnen Simon Rüffin, Katrin Sijbom und Julian Heese (v.l.n.r.) gerne behilflich.

Simon Rüffin

Leiter Diaspora-Kinder- und Jugendhilfe
05251 29 96-50
simon.rueffin@bonifatiuswerk.de

Katrin Sijbom

Referentin Fundraising
05251 29 96-33
katrin.sijbom@bonifatiuswerk.de

Julian Heese

Referent Missionarische und Diakonische Pastoral
05251 29 96-27
julian.heese@bonifatiuswerk.de