GEFÖRDERTE PERSONALSTELLE IM ERZBISTUM BERLIN

Lehrende im Projekt Digital Leadership Education


Lehrende im Projekt Digital Leadership Education

FÖRDERZEITRAUM: 2018 bis 2020

FÖRDERSUMME: 100.000 Euro

BISTUM: Erzbistum Berlin

STELLENINHABER(INNEN): Susanne Dinkelborg, Gerhard Haasler, Dr. Jacob Nordhofen, Corinna Preuss-Hodes, Annike Rabl, Alexander Wolf

Der digitale Kulturwandel ist keine Zukunftsaufgabe mehr. Denn die Veränderungen in der Kommunikation, den sozialen Beziehungen und im Lernen, haben längst auch Kinder und Jugendliche erreicht. Die Schulen in Deutschland sind darauf nicht vorbereitet.

Zwar werden vielerorts digitale Unterrichtsmedien im Unterricht eingesetzt. Konzerne und auch autoritäre Regime, deren Menschenbild nicht ansatzweise mit dem christlichen Menschenbild und einer demokratischen Grundordnung vereinbar ist, sind dagegen schon mitten in der Planung und Umsetzung einer Schulbildung für das digitale Zeitalter. So bleibt nur ein schmales Zeitfenster, um Schulen und Lehrer darauf vorzubereiten, eine humane Pädagogik – zur Bildung der Jugend im Angesicht dieses kulturellen Wandels – und unter evangelisierend-missionarischen Gesichtspunkten zu gestalten.

Mehr über das Projekt

Für die kirchliche Verkündigung ist dieses Feld deshalb besonders entscheidend, weil sich hier erweisen muss, ob sie mit ihrem Menschenbild und ihrer Pädagogik noch zukunftsfähig ist. Pädagogisch zu reflektieren und zu gestalten sind dabei drei Ebenen:

  1. Wie können neue Unterrichtsmedien eingesetzt werden, um das Lernen gerade für schwächere Schüler mit weniger Bildungschancen zu erleichtern?
  2. Schulung und Kompetenzen von Schülern im Umgang mit den neuen Kommunikationsmitteln. Dazu gehört auch die Prävention.
  3. Kritische Reflexion des digitalen Wandels als Voraussetzung, um junge Menschen nicht nur zu Anwendern, sondern auch zu Gestaltern des digitalen Wandels auszubilden.

Das Canisius-Kolleg Berlin möchte dazu konkrete Unterrichtsmodelle auf der Basis der jesuitischen Pädagogik und es christlichen Menschenbildes nahe am schulischen Alltag entwickeln.

Die Stelleninhaber und ihre Aufgaben

Susanne Dinkelborg: stellvertretende Schulleitung

Gerhard Haasler: Biologie, Chemie, Fachleiter Naturwissenschaften

Dr. Jacob Nordhofen: Katholische Religion, Geschichte, Politik

Corinna Preuss-Hodes: Mathematik, Latein Annike Rabl: Latein, Altgriechisch

Alexander Wolf: Informatik, Physik, Mathematik

Annike Rabl: Latein, Altgriechisch

 

Projektberichte

Bericht von November 2019

Kontakt

Canisius-Kolleg
Frau Christina Wiesenthal
Tiergartenstr. 30-31
10785 Berlin
030/26481-177
oeffentlichkeitsarbeit@canisius.de

KOSTENLOS: PERSONALSTELLEN-BROSCHÜRE

"Start Ups des Glaubens - Erfahrungsberichte aus der Personalstellenförderung des Bonifatiuswerkes"

Seit 2009 fördert das Bonifatiuswerk Personalstellen für 24 Monate, um Experimentierfelder in der Pastoral auch dort zu ermöglichen, wo es aus finanziellen Gründen sonst nicht möglich wäre. Mit mehr als 50 Stellen und einer Gesamtfördersumme von über 3.000.000 Euro gehört die Personalstellenförderung zu einer der bedeutendsten Förderarten des Bonifatiuswerkes. Als Ergebnis einer Evaluation ist die Publikation „START-UPS des Glaubens“ mit Erfahrungsberichten einzelner Stellen und Informationen rund um die Personalstellenförderung erschienen.

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden.

ZUM BESTELL-CENTER   DIREKT ZUM SHOP