OSTERN IM PADERBORNER LAND

Weitere Impressionen zum Karfreitag mit Maite Kelly

Monsignore Georg Austen und Maite Kelly gestalteten in Sankt Marien zu Fürstenberg am Karfreitag eine Dialogpredigt. (Foto: Brigitta Wieskotten)
Monsignore Georg Austen und Maite Kelly gestalteten in Sankt Marien zu Fürstenberg am Karfreitag eine Dialogpredigt. (Foto: Brigitta Wieskotten)

08.04.2021

Die Sängerin und Entertainerin Maite Kelly hat am Karfreitag im Paderborner Land ein besonderes Glaubenszeugnis abgelegt. Sie war in Gottesdiensten in Paderborn (wie bereits auf dieser Webseite berichtet) und Fürstenberg zu Gast. Anlass für den Besuch der langjährigen Unterstützerin des Bonifatiuswerkes war die Fastenreihe "Rendezvous im Dom".

In Fürstenberg gestaltete Kelly gemeinsam mit dem Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen, die Karfreitagsliturgie in der Pfarrkirche St. Marien. Es war bereits der zweite Besuch der Sängerin in Fürstenberg. Schon bei ihrem letzten Besuch warben sie und Monsignore Austen für christliches Denken, Mitmenschlichkeit und das generationsübergreifende Verstehen in der Fürstenberger Gemeinde.

Impressionen von Karfreitag mit Maite Kelly

Ergreifend richtete Kelly den Fokus auf die unendliche Liebe Marias zu ihrem Sohn. Die von ihr miteingebundenen Wortbeiträge von Simon von Kyrene, der Jesus half, das Kreuz zum Berg Golgotha zu tragen, ergaben in der gemeinsamen Dialogpredigt mit Monsignore Austen besondere Einblicke an diesem besonderen Karfreitag.

(pk/as)