TONDOKUMENTE VOM 03.11.2021:

Audiomaterial zur Diaspora-Aktion 2021

Eröffnung der Diaspora-Aktion „Werde Liebesbote!“ des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken e.V. am 7. November 2021 – Diaspora-Sonntag am 21. November 2021

O-Töne und Moderationen zu Ihrer redaktionellen Verwendung

Zum direkten Herunterladen der MP3-Dateien auf Ihren Rechner klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie "Ziel speichern unter...". 

Für Rückmeldungen und Fragen steht Herr Oliver Gierens, Redakteur im Bereich Kommunikation, zur Verfügung:
05251 29 96-41
oliver.gierens@bonifatiuswerk.de 

Am kommenden Sonntag, dem 7. November 2021, wird die bundesweite Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerks um 10:00 Uhr mit einem Pontifikalamt mit Bischof Dr. Heiner Wilmer im Hildesheimer Dom eröffnet. Mit der jährlichen Aktion macht das Hilfswerk auf die Situation der katholischen Christen aufmerksam, die in einer extremen Minderheitenposition leben. Am bundesweiten Diaspora-Sonntag, dem 21. November, wird in allen katholischen Gottesdiensten bundesweit die Kollekte für die Projekte des Bonifatiuswerks gesammelt. Die Aktion steht in diesem Jahr unter dem Motto „Werde Liebesbote!“. Mehr Infos zur Diaspora-Aktion finden Sie unter www.werde-liebesbote.de.

GRUSSWORT DES BISCHOFS VON HILDESHEIM, DR. HEINER WILMER

BeschreibungDateigrößeDownload
Mit einem Grußwort lädt Bischof Wilmer zur Teilnahme an der Diaspora-Aktion ein. 1,61 MBDownload

O-TÖNE VON MONSIGNORE AUSTEN, GENERALSEKRETÄR DES BONIFATIUSWERKES

BeschreibungDateigrößeDownload
An diesem Sonntag, dem 7. November, eröffnet das Bonifatiuswerk die diesjährige Diaspora-Aktion unter dem Motto „Werde Liebesbote!“. Bis zum Diaspora-Sonntag, dem 21. November, will das Hilfswerk auf die Situation katholischer Christen aufmerksam machen, die in einer starken Minderheitenposition leben. In welche Regionen fließen eigentlich die Kirchenkollekten? Das haben wir den Generalsekretär des Bonifatiuswerks, Monsignore Georg Austen, gefragt:1,32 MBDownload
Und in diesen Gebieten unterstützt das Bonifatiuswerk mit seinen Erlösen aus Spenden oder den Kollekten vom Diaspora-Sonntag ganz konkrete Projekte. Die gliedern sich in vier verschiedene Bereiche:2,59 MBDownload
Denn über die reine Diaspora-Hilfe hinaus ist auch die Glaubensweitergabe, die Mission, ein Auftrag des Bonifatiuswerks, unterstreicht Monsignore Austen. Und die sei heute fast überall notwendig:1,85 MBDownload
Und für missionarische Initiativen gibt es beim Bonifatiuswerk ein besonderes Förderprogramm. Es heißt „Räume des Glaubens eröffnen“ und soll Projekte fördern, bei denen die Gemeinden vor Ort die Kirche offen, lebendig und einladend gestalten – und damit in ihr konkretes Lebensumfeld hineinwirken.2,71 MBDownload

…sagt Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken. Das Hilfswerk für Katholiken, die in einer starken Minderheit leben, eröffnet am 7. November seine diesjährige Diaspora-Aktion im Hildesheimer Dom. Zum Diaspora-Sonntag am 21. November wird in allen katholischen Gottesdiensten bundesweit die Kollekte für das Bonifatiuswerk gesammelt.

O-TÖNE AUS EINEM DER BEISPIELPROJEKTE: FAMILIENZENTRUM „KERBSCHER BERG“ IN DINGELSTÄDT

BeschreibungDateigrößeDownload
Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt katholische Christen, die in einer extremen Minderheitenposition, der so genannten Diaspora leben – in Nord- und Ostdeutschland, aber auch im Baltikum und in Nordeuropa. Eines der Beispielprojekte der diesjährigen Diaspora-Aktion ist das Familienzentrum „Kerbscher Berg“ in Dingelstädt in Thüringen. Es ist ein Ort des Glaubens und der Begegnung, sagt die Leiterin der Einrichtung, Pia Schröter:492,24 KBDownload
Hier ist Raum für alle: Familien, Alleinerziehende, Senioren und natürlich für Kinder. Unabhängig von der Konfession begleiten und stärken die Mitarbeiterinnen Familien auf vielfältige Weise, betont Pia Schröter:570,06 KBDownload
So haben engagierte Eltern eine so genannte „Familienkirche“ gestaltet. Sie soll ein spiritueller Raum sein, ein Raum der Gottesbegegnung – aber zugleich auch Familien ansprechen, die nicht konfessionell gebunden sind, erzählt einer der regelmäßigen Besucher:1,02 MBDownload

Und das Familienzentrum „Kerbscher Berg“ in Thüringen ist eines der Projekte, das Sie mit Ihrer Kollekte am Diaspora-Sonntag, dem 21. November, unterstützen können.

ANSPRECHPARTNER PRESSEARBEIT


Belegexemplare und Rückmeldungen sowie Anfragen nach weiteren Informationen oder Bildern richten Sie bitte ebenso wie Wünsche zur Aufnahme in unseren Presseverteiler an:

Matthias Band

Leiter Kommunikation & Pressesprecher
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V.
Kamp 22, 33098 Paderborn
05251 29 96-43
matthias.band@bonifatiuswerk.de