UNSER JUBILÄUM

170 Jahre Bonifatiuswerk

Mehr als man glaubt – das zeigt ein Blick in die 170-jährige Geschichte aber auch auf die aktuelle Arbeit des Hilfswerkes für den Glauben. Eine bewegte Vergangenheit in Kriegs- und Friedenszeiten, mit deutscher Teilung, Erweiterung der Förderung auf Nordeuropa und das Baltikum, Investition in Räder (Verkehrshilfe), Steine (Bauhilfe) und Menschen (Kinder- und Glaubenshilfe, Personalstellen und Praktikantenprogramm), kreative Spendensammlungen, Initiativen und Aktionen: das bietet viele spannende Geschichten.

Das möchten feiern, am 4. Oktober 2019, wenn sich der Gründungstag des Bonifatiuswerkes (4. Oktober 1849) zum 170.ten Mal jährt, und am 2. November 2019, im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur Diaspora-Aktion 2019 in Mainz.
 

Meilensteine

1849

Gründung als „Missionsverein für Deutschland mit dem Namen Bonifatiusverein“

1885

Gründung des Bonifatius-Sammelvereins (später Diaspora-Kinderhilfe) durch Paderborner Kaufleute

1949

Gründung der Diaspora-MIVA (Motorisierende innerdeutsche Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft)

1966

Erster einheitlicher „Tag der deutschen Diaspora“, später Diaspora-Sonntag

1968

Namensänderung in „Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken“

1974

Beschluss der Ausdehnung auf Hilfe in Nordeuropa

1995

Beschluss der Unterstützung der Katholiken in Estland und Lettland

2016

Beschluss der neuen Satzung und Standortvergewisserung

2019

170-jähriges Bestehen und Verleihung des Spendenzertifikats des Deutschen Spendenrats e. V.

 

IHRE ANSPRECHPARTNERIN ZUM JUBILÄUM

Weitere Auskünfte zum 170. Jubiläum des Bonifatiuswerkes erhalten Sie telefonisch oder per E-Mail bei Karin Stieneke.

Karin Stieneke

Leiterin Kommunikation & Fundraising
05251 29 96-40
karin.stieneke@bonifatiuswerk.de